FC Augsburg eSports mit drei Spielern im VBL Grand Final vertreten

Nachdem im März die Saison in der Virtual Bundesliga Club Championship zu Ende ging, steht nun das sogenannte VBL Grand Final by bevestor der Deutschen Einzelmeisterschaft im eFootball an. Von Freitag, 4. Juni 2021, bis Sonntag, 6. Juni 2021, wird unter den 32 besten FIFA-Spielern des Landes der Titel des Deutschen Meisters ausgespielt. Der Lohn einer weiteren erfolgreichen Saison: Mit gleich drei Vertretern stellt der FC Augsburg im Grand Final die meisten Spieler aller VBL CC-Clubs.20210531 Fca Dreifach Im Vbl Grand Final Vertreten Scaled

Nach einer spannenden Saison in der VBL Club Championship stand am Ende Platz drei der Division Süd-Ost für das eSports-Team des FCA, powered by LEW, zu Buche. Dadurch konnten sich bereits zwei eSportler des FCA über die gute Endplatzierung direkt für das Grand Final qualifizieren: Yannic „Yannic0109“ Bederke auf der Xbox One und Lukas „LukasR18“ Rathgeb auf der PlayStation 4. Durch den öffentlichen Modus „VBLOpen“hatte jeder FIFA-Zocker zudem die Möglichkeit, sich für die VBL-Playoffs zu qualifizieren, so auch die beiden anderen Spieler im eSports-Team des FCA: Philipp Bederke und Christoph Geule. Philipp Bederke scheiterte nur knapp in der letzten Runde der Playoffs, während Christoph „xThePunisher-96“ Geule sich im entscheidenden Spiel noch das Ticket für das Grand Final gelöst hat. Der FC Augsburg ist somit als einziges Team der VBL Club Championship mit drei Spielern im Finale vertreten.

Das Finale der Virtual Bundesliga wird hinsichtlich der aktuellen Situation rund um das Corona-Virus analog zum Vorjahr online ausgetragen. Dabei treten die Kontrahenten im „FIFA Ultimate Team“-Modus gegeneinander an und dürfen ihre Teams nur mit Spielern aus der Bundesliga ausstatten. Die Accounts werden von EA Sports zur Verfügung gestellt, um für Chancengleichheit zu sorgen.

Alle Spiele von Yannic Bederke, Lukas Rathgeb und Christoph Geule streamt der FCA ab Freitag, 4. Juni, live auf seinen offiziellen Kanälen bei YouTube und Twitch.

Yannic Bederke geht als amtierender Deutscher Meister ins Finale

Bereits die Saison im letzten Jahr war für Rot-Grün-Weiss ein voller Erfolg: Im VBL Grand Final 2020 hat sich Yannic Bederke am Ende sensationell den Meistertitel gesichert und vertritt den FCA nun als amtierender Deutscher Meister im eFootball zum dritten Mal in Folge im Grand Final. Das Ziel ist klar: Der Augsburger möchte seinen Titel verteidigen. Auch seine beiden Teamkameraden Lukas Rathgeb und Christoph Geule setzen alles daran, dass die VBL-Meisterschale auch 2021 in Augsburg bleibt. Neben dem Titel „Deutscher Meister im eFootball“ geht es in diesem Jahr zudem um ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 100.000 Euro.