FC Augsburg für Deutschland – Richter und Uduokhai für Olympiaauswahl angefragt

Neben der Europameisterschaft hat dieser Sommer mit dem olympischen Turnier noch ein weiteres Highlight zu bieten. Zwei Spieler des FC Augsburg könnten dann möglicherweise für Deutschland auf dem Platz stehen.

Fca Richter 1
Richter hat gut lachen, für ihn könnte der Traum von Olympia in Erfüllung gehen | Foto: Wolfgang Czech

Die Vorfreude ist Marco Richter ins Gesicht geschrieben. Doch es war nicht nur der das Wiedersehen mit seinen FCA-Kollegen beim heutigen Trainingsauftakt, sondern vielmehr die wahrscheinliche Nominierung in die deutsche Olympiaauswahl. Der Offensivspieler war 2019 mit der U21-Auswahl Vizeeuropameister geworden. Trainer, damals wie heute, Stefan Kuntz. Der Pfälzer möchte jetzt den gebürtigen Friedberger auch in seinem Team für Tokio sehen. Eine coronabedingte Ausnahmeregelung macht dies möglich, die es erlaubt neben drei erfahrenen Spielern auch Akteure aus dem Jahrgang 1997 zu berufen.

Bei Uduokhai sprechen die Ärzte mit

Während sich Richter wohl bereits auf seinen ersten Asienaufenthalt freuen darf, muss ein weiterer Augsburger Profi möglicherweise auf die Teilnahme verzichten. Wie FCA-Manager Stefan Reuter bestätigte, war neben Richter auch eine Freigabe von Felix Uduokhai erbeten worden. Der Verteidiger war aber zum Ende der vergangenen Spielzeit verletzt und befindet sich aktuell noch im Aufbau. Die Nominierung beziehungsweise Freigabe Uduokhais wird deshalb erst nach Rücksprache mit den Augsburger Mannschaftsärzten erfolgen, so Reuter. Spätestens am morgigen Freitag muss Kuntz seinen Kader bei der Fifa melden. 

FC Augsburg befördert Ex-Profi Janker

Von den Olympischen Spielen in Rio kam der damalige FCA-Spieler Philipp Max mit der Silbermedaille zurück, nun wird wohl mindestens ein Augsburger mit dem Adler auf der Brust versuchen dies (mindestens) zu wiederholen. Zuerst wird die Olympiaauswahl in der japanischen Hauptstadt in der Gruppe D auf die Teams aus Brasilien, Saudi-Arabien und der Elfenbeinküste (ab 22.07.) treffen.