FC Augsburg leiht Hinteregger nach Frankfurt aus

Der FC Augsburg, der Abwehrspieler Martin Hinteregger mit einer Geldstrafe und einem Ausschluss vom Mannschaftstraining sanktioniert hatte, hat einer Ausleihe des Österreichers zugestimmt. Der 26-Jährige schließt sich bis zum Saisonende dem Liga-Konkurrenten Eintracht Frankfurt an. Über die Ausleihmodalitäten haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart.

Hinteregger spielt nicht mehf für Augsburg

„Ich bedaure die Entwicklung in den letzten Tagen, aber ich denke, dass es aktuell das Beste ist, wenn ich eine neue Herausforderung annehme“, begründet Martin Hinteregger den Schritt.

„Nach der Strafe für Martin Hinteregger gab es weitere Gespräche mit ihm. Aktuell gibt es keine gemeinsame Basis, um eine Eingliederung ins Team kurzfristig umzusetzen, weil Martin Hinteregger nicht bereit ist, den Weg des FC Augsburg mitzugehen. Daher haben wir dem Wechsel zugestimmt“, sagt Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport des FCA.