Heute Morgen um 09:30 Uhr startet der exklusive Vorverkauf für das Heimspiel des FC Augsburg in der Europa League gegen den FC Liverpool. Der Andrang war so groß, dass sich lange Schlangen gebildet hatten und im Internet oder an der Telefonhotline nichts mehr ging. Bereits eine Stunde nach dem Start konnte der Verein ausverkauft melden.

Lange Schlangen und nicht jeder bekam ein Ticket. | Foto: Wolfgang Czech
Lange Schlangen und nicht jeder bekam ein Ticket. | Foto: Wolfgang Czech

Heute Morgen um 9.30 Uhr startete der exklusive Vorverkauf für das Heimspiel des FC Augsburg in der Europa League gegen den FC Liverpool, das am Donnerstag, 18. Februar, (21.05 Uhr) in der WWK ARENA ausgetragen wird. Vereinsmitglieder und Dauerkartenbesitzer, die keine Dauerkarte PLUS erworben hatten, konnten die Eintrittskarten über alle Vorverkaufsstellen, den Online-Ticketshop sowie die Telefonhotline parallel erwerben. Die Nachfrage war gigantisch. Schon früh am Morgen hatten sich lange Schlangen vor der FCA-Geschäftsstelle in der Donauwörther Straße gebildet. Sogar im Wohnanhänger hatte ein Fan übernachtet, um eines der begehrten Tickets zu bekommen. Seine Taktik war aufgegangen und er konnte um kurz nach halb 10 eine Karte für den Europapokalhit in Händen halten.

Vom Rentner bis zum Kleinkind hofften alle FCA Fans auf Tickets. | Foto: Wolfgang Czech
Vom Rentner bis zum Kleinkind hofften alle FCA Fans auf Tickets. | Foto: Wolfgang Czech

Auch bei den anderen Vorverkaufsstellen hatte sich ein ähnliches Bild ergeben. Innerhalb von rund einer Stunde war auch das letzte der knapp 10.000 verfügbaren Tickets über den Ladentisch gegangen. Im Internet oder per Telefon ging zu diesem Zeitpunkt schon lange nichts mehr. Der Ansturm hatte die technischen Einrichtungen schlichtweg überfordert. Viele Fußballfans mussten heute Vormittag die Träume vom Liveerlebnis begraben. Glücklich waren die, die eine Eintrittskarte erhalten haben und die zu den knapp 25.000 Besuchern zählen werden, die das Europa League-Spiel in der WWK ARENA hautnah verfolgen können. Für alle Anderen überträgt der Fernsehsender Sport 1 die Partie live und in voller Länge.