Kurzfristig hatte der FC Augsburg seine Testspielgegner getauscht, statt gegen ein Team aus Katar ging es gegen die Knappen aus Gelsenkirchen. Nach einem guten Test trennte man sich von Schalke 1:1.

Der FC Augsburg übernahm im Testspiel gegen den FC Schalke 04 nach schwachen Anfangsminuten schnell das Ruder und versuchte die Vorgaben des neuen Trainers Enrico Maaßen umzusetzen. Teilweise ging es recht sehenswert flott nach vorne, vor dem gegnerischen Tor lauerten aber wieder die alten Schwächen. Zu ungenau im letzten Paß und ungefährlich im Abschluss sollte der Pfostentreffer von Hahn nach einer guten Viertelstunde bis zur Pause die beste Gelegenheit zur Führung bleiben.

20220711 2326.Jpgfca Trainingslager
Ermedin Demirovic war ein Aktivposten im Augsburger Spiel | Foto: Krieger

Etwa zehn Minuten nach dem Seitenwechsel sollte das 1:0 für Augsburg aber fallen. Udoukhai, der in den letzten Tagen mit Manchester United in Verbindung gebracht wurde, traf sehenswert mit einem Schuss in den Torwinkel. In der Folge übernahm der Wiederaufsteiger aus dem Ruhrgebiet mehr und mehr die Kontrolle, wirklich wirkungsvoll war das Team von Frank Kramer aber nicht. In der 77. Minute erzielte Polter (neu aus Bochum) dennoch den Ausgleich. Es sollte bis zum Ende bei diesem Remis bleiben. Für den FC Augsburg endet das Trainingslager mit einer Niederlage gegen Budweis und dem Unentschieden gegen Schalke nach einer arbeitsintensiven Woche.

Nach einer Trainingswoche auf der heimischen Anlage in Augsburg empfängt der FCA am kommenden Samstag Stade Rennes zur Generalprobe vor dem Pflichtspielauftakt in der WWK Arena (15:30 Uhr).