FC Augsburg | Nichts zu veschenken beim Familientreffen in Darmstadt

Für Halil und Hamit Altintop könnte das heutige Bundesligaspiel ein besonderes werden. Seit vielen Jahren treffen die beiden Fußballprofis wieder einmal aufeinander. Zu verschenken hat aber keiner von beiden etwas.

fci_fca_053 FC Augsburg | Nichts zu veschenken beim Familientreffen in Darmstadt Augsburg Stadt FC Augsburg News Sport FC Augsburg FCA SV Darmstadt 98 | Presse Augsburg
Halil will gegen seinen Bruder gewinnen | Foto: Sebastian Pfister

Wenn heute Nachmittag die Bundesligapartie zwischen Darmstadt und Augsburg angepfiffen wird, könnte es zum Aufeinandertreffen der beiden Zwillinge Hamit und Halil Altintop kommen. Während Halil schon einige Jahre sein Geld beim FC Augsburg verdient, war der frühere Bayern-Profi Hamit zuletzt in Istanbul am Ball, ein Bruderduell dadurch ausgeschlossen. In der Winterpause wechselte der frühere Nationalspieler dann zu den Lilien, deshalb ist nun das erste Aufeinandertreffen in einem Pflichtspiel seit 2010 möglich. Geschenke in Form von Punkten möchte aber wohl keiner der beiden Brüder verteilen. Darmstadt benötigt als Tabellenletzter jeden Punkt, der FCA muss gewinnen wenn er sich nicht selbst bald im Tabellenkeller wiederfinden möchte. Nach zwei Niederlagen in Folge ist die Gefahr dazu aktuell wieder akut. Eine Garantie, dass der Trend sich heute umkehrt, gibt es nicht.

Der SV98 ist zuhause nicht ungefährlich. Bisher sind 12 Punkte auf dem Konto der Hessen, alle zwölf wurden vor eigenem Publikum eingefahren. Ein Sieg gegen Borussia Dortmund im letzten Heimspiel fällt dabei besonders auf.

Wenn es für Augsburg wieder nichts wird, werden sich Trainer Manuel Baum und vor allem Manager Stefan Reuter die ein oder andere Frage zur Transferpolitik im Winter gefallen lassen müssen. Mit nur einem echten Stürmer (Bobadilla) in die Rückrunde zu gehen, scheint gefährlich. Der paraguayische Nationalspieler mit argentinischen Wurzeln könnte zudem heute erneut wegen einer Verletzung aus der Vorwoche ausfallen. Baum würde wohl wieder Ji in das Sturmzentrum befördern. Nach einer guten Herbstserie waren die Leistungen des Koreaners zuletzt eher dürftig. Eine Alternative ist er in dieser Form nicht. Doch weitere Möglichkeiten hat Baum kaum zu Verfügung, wenn er an seinem taktischen Grundgerüst festhält.

Heute könnten neben Bobadilla auch Gouweleeuw und Baier fehlen. Beide konnten in dieser Woche angeschlagen nicht voll mit der Mannschaft trainieren.

Die voraussichtliche Aufstellung

Hitz – Verhaegh, Gouweleeuw, Hinteregger, Max – Kacar- Teigl, Kohr, Koo, Usami- Ji