Deutscher Meister-Titel für den FC Augsburg im eSport

Yannic „Yannic0109“ Bederke gewinnt das VBL Grand Final by ING und ist damit der beste FIFA20-Spieler Deutschlands! Der FCA-eSportler, powered by LEW, setzte sich in einem spektakulären Finale gegen „DullenMike“ und „Deto“ durch.

2020028_Bederke_GrandFinal Deutscher Meister-Titel für den FC Augsburg im eSport Augsburg Stadt FC Augsburg News Newsletter Region Sport eSports FIFA20 Yannic Bederke | Presse Augsburg
FC Augsburg-Spieler feiert deutsche Meisterschaft – eSportler Yannic Bederke ist bester FIFA20-Spieler Deutschlands

Nachdem Yannic die Gruppenphase des VBL Grand Final by ING am Mittwochabend überstanden hatte, trat er einen Tag später im Achtelfinale zunächst gegen „Alex Czapi“ an. Nach dem deutlichen 5:1-Sieg traf er im Viertelfinale auf Christian „xImpact10“ Judt, den er 4:2 besiegte. In der Finalshow bei ProSieben MAXX spielte Yannic dann im Halbfinale gegen Dylan „DullenMIKE“ Neuhausen.

Halbfinale: Yannic Bederke vs. Dylan Neuhausen (VfL Wolfsburg) – 2:1 (2:0, 0:1)

Im Hinspiel überzeugte Yannic mit seiner starken Defensive und ließ hinten wenig anbrennen. Eine gute Ausgangsposition sicherte er sich in der letzten Sekunde, als André Hahn zum 2:0 traf. „DullenMike“ rannte im Rückspiel von der ersten Minute an, kam aber weiterhin nur selten durch. Einmal schaffte er es dann doch und traf zum 0:1, doch Yannic bewahrte weiter kühlen Kopf. In der Schlussphase verpasste er es mit einigen Entlastungsangriffen, den Ausgleich zu erzielen, doch auch „DullenMike“ kam zu keinem Tor mehr. Durch den 2:1-Gesamterfolg krönte Yannic sich zum besten FIFA20-Spieler Deutschlands auf der Xbox und machte  den Finaleinzug um den Gesamtsieg des VBL Grand Final perfekt!

Finale: Yannic Bederke vs. Kai Wollin (Bayer Leverkusen) – 3:2 (2:1, 1:1 )

Im Duell der Defensivspezialisten wurde je ein Spiel auf der PlayStation und eines auf der Xbox ausgetragen. Zunächst ging es los mit der Partie auf ungewohntem Terrain für Yannic: „Deto“ legte auf der Playstation früh das 0:1 vor. Yannic ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken und traf mit seiner ersten Chance im Spiel zum Ausgleich: Marco Richter verwertete im Strafraum eiskalt zum 1:1. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause – und aus dieser startete Yannic bärenstark: Zunächst hatte er noch Pech, als ein Heber von Alfred Finnbogason Millimeter am Tor vorbeiging und Florian Niederlechner nur den Pfosten traf. Kurz darauf zielte Niederlechner besser und traf aus spitzem Winkel ins kurze Eck. „Deto“ konnte dem nichts mehr entgegensetzen – das Hinspiel entschied Yannic 2:1 für sich.

Im Rückspiel auf der Xbox kam Yannic gut in die Partie. Florian Niederlechner zog erneut aus spitzem Winkel ab, verfehlte diesmal aber knapp. In der Folge erspielte er sich weitere Chancen, doch dann schlug „Deto“ eiskalt zu: Mit seiner ersten Gelegenheit traf er zum 0:1. Nach dem Gegentreffer musste Yannic kurz durchatmen, behielt jedoch die Nerven. Und dann war es soweit: Marco Richter traf zum 1:1 – der Treffer zum Titelgewinn! Nach dem Ausgleich kam Yannic kurz vor Schluss sogar noch zu weiteren Chancen durch Maurice Malone und Florian Niederlechner, doch beide Male verfehlte er knapp. Doch auch „Deto“ traf nicht mehr – damit krönte sich Yannic zum besten FIFA20-Spieler Deutschlands!

Nach dem Spiel zeigte sich FCA-eSportler Yannic Bederke mehr als erleichtert: „Ich freue mich riesig, dass ich dieses Turnier mit dem FC Augsburg für mich entscheiden konnte und nun den Titel „Deutschlands bester FIFA20-Spieler“ tragen darf. Es war ein langer Weg bis hierhin, aber es hat sich mehr als gelohnt. Jetzt wird erstmal gefeiert.“