FC Augsburg-Torhüter Luthe verliert einen Teil der Zunge

Das Spiel in Leverkusen wird FCA-Torhüter Andreas Luthe ein Leben lang in Erinnerung bleiben. Bei einem Zusammenstoß hat er einen Teil seiner Zunge verloren.

Dsc 3278
Andreas Luthe ist hart im nehmen. Mit einem gebrochenen Finger ins Spiel, mit zusätzlich steifem Nacken und einem Stück Zunge weniger aus dem Spiel. | Foto: Sebastian Pfister

Der FC Augsburg absolvierte gestern eines seiner schlechteren Spiele. Mit 0:1 verlor man bei Bayer Leverkusen. Doch nicht die Niederlage ist es, die Torhüter Andreas Luthe ein Leben lang an diese Partie erinnern wird. Nach gut einer halben Stunde kam es bei einer Rettungstat zu einem Zusammenprall mit Leverkusens Volland. Das Knie des Angreifers hatte den langen Keeper am Kopf getroffen, dieser musste minutenlang behandelt werden.

Luthe konnte anschließend mit einer dicken Beule weiterspielen, was aber keiner sah war die eigentliche Verletzung. Wie der 31-Jährige nach dem Spiel bestätigte, hatte er sich bei der Aktion einen Teil der Zunge abgebissen.