FC Augsburg verleiht Julian Günther-Schmidt nach Jena

Der FC Augsburg hat kurz vor Ende der Transferperiode noch einen Spieler abgegeben. Jung-Profi Julian Günther-Schmidt wechselt auf Leihbasis bis zum 30. Juni 2018 zum Drittliga-Aufsteiger FC Carl Zeiss Jena. Über die Transfermodalitäten haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart.

DSC_3889 FC Augsburg verleiht Julian Günther-Schmidt nach Jena Augsburg Stadt FC Augsburg News Sport FC Augsburg FC Carl Zeiss Jena FCA Julian Günther-Schmidt | Presse Augsburg
Günther-Schmidt wechselt auf Leihbasis nach Jena

„Für Julian Günther-Schmidt ist es wichtig, dass er Spielpraxis erhält. Wir glauben, dass er in Jena viele Einsatzzeiten sammeln wird. Daher haben wir uns kurzfristig auf diese Ausleihe verständigt“, sagt Geschäftsführer Sport Stefan Reuter.

„Ich erhoffe mir in Jena viele Einsätze auf hohem Niveau, um mich fußballerisch weiterentwickeln zu können“, sagt Julian Günther-Schmidt zu seinem kurzfristigen Wechsel.

In der Vorsaison hatte Augsburg mit einer Drittliga-Ausleihe gute Erfahrungen gemacht. Erik Thommy hatte bei Jahn Regensburg zu den herausragenden Akteuren gehört und maßgeblich zum Aufstieg in die zweite Liga beigetragen. FCA-Trainer Manuel Baum sieht ihn jetzt als echte Alternative in seinem Kader.

Stafylidis bleibt in Augsburg

Unterdessen hat sich der Wechsel des griechischen Nationalspielers Konstantinos Stafylidis zerschlagen. Trotz einiger konkreter Anfragen konnte keine Einigung erzielt werden. Augsburg war nach offizieller Sprechweise auch nur bereit für ein hohes Transferentgelt von geschätzten 10 Mio. Euro über eine Abgabe des Spielers nachzudenken.