FC Augsburg will bei Eintracht Frankfurt punkten – Werner angeschlagen

Heute sollen die ersten Saisonpunkte für den FC Augsburg her. Bei Eintracht Frankfurt muss den Schwaben dafür das gelingen, was zuvor in den beiden Spielen in Hoffenheim und gegen Dortmund  nicht geklappt hat. „Wir wollen dort punkten“, sagt FCA-Trainer Markus Weinzierl. Gerade die Leistung aus dem letzten Heimspiel gegen den BVB stimmen ihn zuversichtlich.

20140911_fca_training_feulner_reinthaler_001 FC Augsburg will bei Eintracht Frankfurt punkten - Werner angeschlagen FC Augsburg News Sport Allgäu Bundesliga Bus Eintracht Frankfurt FC Augsburg FCA FCA on Tour | Presse Augsburg
Voll zur Sache ging es in dieser Woche beim Training des FCA. Hier attakiert Max Reinthaler (re.) Markus Feulner. | Foto: Dominik Mesch

Hoch konzentriert ging die Mannschaft des FCA-Coaches in dieser Woche bei den Trainingseinheiten zu Werke. Bereits bekannte Systematiken wurden verfeinert. Nachdem mit Kapitän Verhaegh und seinen Kollegen Baba, Klavan, De Jong und Matavz einige Spieler mit ihren Nationalmannschaften unterwegs waren, konnten sie allerdings erst zum Ende der Woche wieder in voller Stärke trainieren. Dabei fehlte einer der Leistungsträger der Augsburger. Tobias Werner konnte mit seinen Oberschenkelproblemen aus dem Testspiel gegen Heidenheim nicht voll trainieren und absolvierte teilweise ein eigenes Programm. Ob es für ihn in der Bankenmetropole reichen reichen wird, zeigt sich wohl erst kurz vor dem Spiel. Während Dominik Reinhardt wegen Achillessehnenbeschwerden definitiv nicht zu Verfügung stehen wird, ist Alexander Esswein nach überstandener Verletzung nun wieder voll im Mannschaftstraining. Ob er bei der Eintracht Werner ersetzen könnte lies Weinzierl noch offen: „Er ist im Training, hat nach der Pause noch Rückstand, aber es wäre möglich.“

20140911_fca_training_werner_002 FC Augsburg will bei Eintracht Frankfurt punkten - Werner angeschlagen FC Augsburg News Sport Allgäu Bundesliga Bus Eintracht Frankfurt FC Augsburg FCA FCA on Tour | Presse Augsburg
Mittelfeldmann Tobias Werner musste angschlagen ein Sondertraining absolvieren. | Foto: Dominik Mesch

Ein Comeback in der ersten Elf der letzten öffentlichen Trainingseinheit vor dem Spiel gab Angreifer Sascha Mölders. Am Torschützen des letztjährigen Sieges über den FC Bayern scheiden sich weiter die Geister. Offenbar auch bei Weinzierl. Mölders, ein unvergleichlicher Arbeiter der auch im Training immer mit vollem Einsatz agiert, saß zuletzt nicht einmal auf der Bank. Ein Abschied nach Nürnberg wurde in der Öffentlichkeit diskutiert. Doch Mölders bekannte sich zum FC Augsburg und scheint sich nun wieder an die erste Elf herangearbeitet zu haben.

Gegen die vom langjährigen Werder Bremen-Coach Thomas Schaaf angeleiteten Hessen wird solch harte Arbeit gefragt sein. Anders als die Fuggerstädter haben die Frankfurter in dieser Saison noch nicht verloren (1:0 gegen Freiburg, 2:2 in Wolfsburg). Doch der direkte Vergleich macht den Rot-grün-weißen Hoffnung. In vier Bundesligapartien gegeneinander mussten sie nur einmal das Feld als Verlierer verlassen (2 Siege). Das letzte Aufeinandertreffen im Mai konnten sie die heimische Arena an der B17 nach Toren von Klavan und Hahn mit einem 2:1-Erfolg verlassen. Auch aus Frankfurt konnten sie durch einen Bobadilla-Treffer einen Punkt entführen. „Wir haben in der letzten Saison dort einen Punkt geholt und das ist auch in diesem Jahr unser Maximalziel“, gab Weinzierl zuversichtlich zu Protokoll.

„FCA on Tour“ auch zum Heimspiel gegen Bremen

fcaugsburg_bremen FC Augsburg will bei Eintracht Frankfurt punkten - Werner angeschlagen FC Augsburg News Sport Allgäu Bundesliga Bus Eintracht Frankfurt FC Augsburg FCA FCA on Tour | Presse Augsburg

Erstmals hatte der FC Augsburg Ende August zum ersten Heimspiel gegen Borussia Dortmund zwei Bustouren aus dem Allgäu zur SGL arena angeboten.

Auch zum zweiten Bundesliga-Heimspiel am Samstag, 20. September, (15.30 Uhr) gegen Werder Bremen können FCA-Fans wieder mit dem Bus aus dem Allgäu anreisen. Da die Bustouren von den FCA-Fans sehr gut angenommen wurden, gibt es für die Fahrt ab Lindau nur noch Restplätze, während für die Fahrt aus Sonthofen noch einige Plätze verfügbar sind.

Die Abfahrtszeiten sowie Informationen zu den Bustouren finden Sie auf www.fcaugsburg.de. Dort gibt es ebenfalls einen Erlebnisbericht der letzten Busfahrt.