FC Bayern München verlängert mit Thomas Müller

Thomas Müller ist eine Institution beim FC Bayern München. Achtmal war er Meister mit den Roten, gewann die Champions League und fünfmal den DFB-Pokal. Eine Erfolgsgeschichte die nun fortgeschrieben werden kann. Der Rekordmeister einigte sich mit seiner Identifikationsfigur auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung.

Fca Fcb 2019 061

Thomas Müller wird weiter für den FC Bayern angreifen | Foto: Pfister

Die Zeichen stehen auf Abschied, so sah es zumindest lange Zeit aus. Weltmeister Thomas Müller zählte unter Trainer Niko Kovac nicht mehr zur ersten Garde beim Rekordmeister FC Bayern.  Zu wenig für die Ansprüche des gebürtigen Oberbayern, der schon so viel mit den Roten gewonnen hatte. 2009 war er in den Profikader aufgerückt, nachdem er seit er im Alter von 10 Jahren zum FCB gekommen war die Junioren-Teams durchlaufen hatte. Acht Meisterschaften, der Champions League-Sieg 2013, fünfmal der Sieg im DFB-Pokal, der Weltmeistertitel 2014, er hatte in dieser Zeit so viel erreicht und nun Stand er auf dem Abstellgleis.

Fca Fcb 2019 020
Unter Kovac war Müller nicht immer erste Wahl Foto: Pfister

Bayern ohne Müller, Müller ohne Bayern. Schwer vorstellbar und doch schien es in greifbar naher Zukunft so zu kommen. Doch die Zeiten änderten sich, beim FC Bayern und besonders für Müller. Kovac wurde freigestellt, der frühere Nationalmannschafts-Cotrainer Hansi Flick übernahm. Ein Glück für Müller, den der neue Coach setzte auf das Schlitzohr aus Pähl. Der 30-jährige Angreifer ist in der Startelf der Münchner wieder gesetzt, so wie es einer von Flicks Vorgänger (Lois van Gaal) schon mal in der Vergangenheit gesagt hatte: „Müller spielt immer!“. Er spielt nun wirklich wieder immer und bedankt sich auf seine Art für das Vertrauen. 6 Tore und 16 Torvorlagen stehen in der aktuell wegen der Corona-Pandemie ruhenden Saisonstatistik. Kein schlechter Wert. So kam es, wie es sich die Fans, Müller und wohl auch der FC Bayern gewünscht hatten. 

Die Zusammenarbeit zwischen dem Rekordmeister wurde vorzeitig bis 2023 verlängert. Die Identifikationsfigur schlechthin bleibt nun doch ein Teil des „Mia san mia“-Clubs von der Isar. „Dieser Verein ist für mich nicht einfach irgendein Arbeitgeber. Er ist meine Leidenschaft. Ich freue mich, dass ich noch zwei Jahre länger hier sein werde und werde auf dem Platz sowie daneben alles geben.“, so Müller in einem ersten Statement zur Verlängerung.