FC Memmingen bekommt sein Traumlos -1860 München kommt

Der Fußball-Regionalligist FC Memmingen trifft im bayerischen Pokal-Halbfinale auf den Drittligisten TSV 1860 München und hat damit zweifellos das attraktivste Los erwischt. Nach der heutigen Auslosung auf dem Facebook-Kanal des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) freute sich FCM-Präsident Armin Buchmann über den höchst attraktiven Gegner: „Das ist für uns eine vorzeitige Bescherung“. Nach den aufregenden vergangenen Wochen war er einfach nur „froh und happy über den Traumgegner. Jetzt haben wir auch mal ein wenig Glück gehabt“. Toto-Pokal-Logo FC Memmingen bekommt sein Traumlos -1860 München kommt mehr Fußball Memmingen News Sport BFV-Toto-Pokal FC Memmingen Sechzig TSV 1860 München | Presse Augsburg

Der genaue Spieltermin im kommenden Frühjahr steht noch nicht fest. Geplant ist laut BFV der 21. oder 22. April 2020, hängt aber noch verschiedenen Faktoren ab, unter anderem davon, ob ein Sender möglicherweise Interesse an einer TV-Liveübertragung hat. Buchmann geht davon aus, dass die Arena gegen die „Löwen“ so oder so voll werden wird. Das Fassungsvermögen liegt bei 5.000 Zuschauern. Die Planungen können angesichts des Zeitrahmens ganz entspannt angegangen werden, es gibt genügend Vorlauf. Über den Termin und folgenden Kartenvorverkauf wird der Verein rechtzeitig informieren. Der FCM bittet von vorschnellen Kartenanfragen abzusehen – sie werden auch nicht bearbeitet.

Das andere Halbfinale bestreiten Viktoria Aschaffenburg und die Würzburger Kickers – es ist eine Neuauflage des Vorjahres-Endspieles, das der Drittligist aus Würzburg gewonnen hat. Aschaffenburg hatte zuvor 1860 München aus dem Wettbewerb geworfen. Sollte der FC Memmingen diese Überraschung wiederholen können, hätte der Club für das bayerischen Pokalfinale sogar Heimrecht.