FC Memmingen verpflichtet zwei Youngstars für die Offensive

Nachdem sich Ikenna Ezela verabschiedet hat (wie berichtet zum österreichischen Zweitligisten Vorwärts Steyr) legte der FC Memmingen kurzfristig personell noch einmal nach. Mit Gökalp Kilic (21, SSV Ulm 1846) und Arjon Kreyezi (22, VfB Eichstätt) kommt Verstärkung für die Offensivabteilung. Beide wurden nach einwöchigem Probetraining für die kommende Saison verpflichtet und wollen das „Schaufenster Memmingen“ nutzen, um sich höherklassig zu empfehlen.

Unbenannt 2
Kreyezi und Kilic wechselten zum FCM

Gökalp Kilic wurde in den vergangen beiden Jahren vom Zweitligisten FC Heidenheim nach Ulm ausgeliehen (8 Regionalliga-Spiele, 1 Zweitliga-Einsatz). Der 21-jährige entschied sich nach längerer Rückenverletzung nicht in den Profibereich zurückzukehren, sondern in Memmingen sportlich wieder Fuß fassen zu wollen. Beim FCM nimmt der Außenstürmer deutliche finanzielle Abstriche hin, hat zunächst für eine Saison unterschrieben und freut sich über die Chance, sich höherklassig wieder empfehlen zu können. In der Jugend spielte er in Heidenheim in der Junioren-Bundesliga. „Mit Gökalp Kilic konnten wir einen Spieler mit hoher Qualität für die Offensive gewinnen“ freut sich der sportliche Leiter Thomas Reinhardt, dass die Verpflichtung geklappt hat.

Neuzugang aus den USA | FV Illertissen verpflichtet Ex-Ulmer Hafner

Arjon Kryeziu unternimmt in Memmingen ebenfalls einen neuen Anlauf, nachdem er in Eichstätt nicht wie gewünscht zum Zug gekommen ist. Für Eichstätt und Ingolstadt II bestritt er bislang 13 Regionalliga-Begegnungen. Die Stärken des 22-jährigen zentralen Mittelfeldmanns liegen im Spiel nach vorne. Ausgebildet beim FC Ingolstadt war er hier Kapitän der A- und B-Junioren mit Einsätzen in den Junioren-Bundes- und Bayernligen.

Mit den Neuzugängen Nummer sieben und acht sind die Personalplanungen beim FC Memmingen auf der Zielgeraden. Für einen „Qualitätsspieler im Sturmzentrum“ wäre laut Reinhardt noch Platz.