Nach dem Bayernliga-Auftakt am Freitag beim TSV Kottern empfängt der FC Memmingen bereits am kommenden Dienstag, 19. Juli (19.30 Uhr), im ersten Heimspiel den TSV Landsberg. Es ist nach dem Auftaktspiel ebenfalls ein Duell mit Derbycharakter. Zudem hat Landsberg heuer höhere Ambitionen und unter anderem den Ex-Sechziger Sascha Mölders als Spielertrainer verpflichtet.

Für das Landsberg-Heimspiel läuft beim FCM bereits der Vorverkauf. Zwar gibt es an den Spieltagen wieder eine Tageskasse, der Verein empfiehlt aber, sich die Karten im Vorfeld zu besorgen, um Wartezeiten zu umgehen und sich seinen Wunschplatz zu sichern. Vorverkaufsstellen sind weiterhin die Memminger Zeitung in der Donaustraße 14 und die Esso-Station direkt am Stadion in Memmingen. Online können die Karten bequem über ALLGÄUTICKET gebucht werden. Den direkten Link gibt es auch unter www.fc-memmingen.de.

An diesem Donnerstag ist zudem von 18 bis 21 Uhr in der FCM-Geschäftsstelle in der Bodenseestraße 44 der letzte Verkaufstag von Dauerkarten.