FCA-Juniorinnen engagieren sich für In safe hands e.V.

Im Rahmen ihres Hallenturniers unterstützten die U-13 Mädels der FC Augsburg Damen- und Mädchenabteilung das soziale Engagement des Bundesligatorhüters Andreas Luthe.
Mit seinem Projekt „Fremd wird Freund“ soll Fussball für alle möglich sein und eine bessere Integration ermöglicht werden. Mit einer Spendenbox und mit einer 2€ Spende für jedes im Turnier erzielte Tor gelang es den Mädels am Ende die Summe von 700,00 € an die Stiftung In safe hands e.V. zu übergeben. Natürlich ließ es sich Andreas Luthe nicht nehmen und folgte gerne der Einladung der FCA-Kickerinnen und stand für Fotos und einer privaten Signierstunde zur Verfügung.
Im Anschluss konnten sich alle 160 am Turnier teilnehmenden Spielerinnen ihr persönliches Autogramm oder Foto holen. „Ich bin unglaublich stolz auf das was meine Juniorinnen auf die Beine gestellt haben“, lobte Abteilungsleiter Markus Thrämer die Arbeit „seiner“ Mädels.