FCA klettert auf Rang 6 | | Alle Fakten und Stimmen zum Spiel

Am gestrigen frühen Abend stand für den FC Augsburg das Schwabenduell beim VfB Stuttgart im Spielplan. Gestärkt durch den klaren Heimsieg über den Aufsteiger SC Paderborn (3:0) wollte der FCA auch in der baden-württembergischen Landeshautpstadt etwas holen. Und dies gelang ihnen deutlicher, als das 1:0 am Ende aussagte.

fca_paderborn_20141108_0003 FCA klettert auf Rang 6 | | Alle Fakten und Stimmen zum Spiel FC Augsburg News Sport Bobadilla Bundesliga Fakten FC Augsburg FCA Statistik VFB Stuttgart | Presse Augsburg
Jawohl! FCA-Manager Stefan Reuter freut sich über den Sieg im Schwabenduell. | Foto: Sebastian Pfister

In den ersten drei Bundesligaduellen gab es für die Bayerischen-Schwaben nichts zu holen gegen den VfB, doch seit man am 27.April 2013 erstmals gewinnen konnte (3:0, Tore: Mölders, de Jong, Ji) scheinen sich die Mannschaften mit dem roten Brustring zu einem Lieblingsgegner zu entwickeln. Auch die folgenden drei Aufeinandertreffen, das gestrige mitgerechnet, konnten die Fuggerstädter für sich entscheiden. Erstmals kann man nun gegen Stuttgart einen positiven Direktvergleich (4:3 Siege) aufweisen.

Schon vor dem Spiel rangierten die Gastgeber auf dem letzten Tabellenplatz. Es ist eine sehr schwere Saison für den VfB Stuttgart und seinen Augsburger Trainer Armin Veh. Der FC Augsburg reiste hingegen mit breiter Brust auf Rang 7 stehend an. Allerdings konnten die Rot-grün-weißen bis gestern nicht allzuviel in der Ferne reissen. Gerade einmal ein Sieg bei Eintracht Frankfurt (1:0) steht in der Statistik, bei allen anderen Gastspielen musste man als Verlierer die Rückfahrt angehen. Doch auch diese Negativserie von zuletzt vier Auswärtspleiten in Folge konnte gestern gestoppt werden. „Das war ein ganz wichtiger Sieg, weil bei einer Niederlage der VfB Stuttgart wieder an uns dran gewesen wäre, da die Tabelle sehr eng ist. Unsere Fans dürfen jetzt feiern und die Momentaufnahme genießen, aber wir wissen, dass es noch ein sehr langer Weg ist bis zum 34. Spieltag.“, so ein zufriedener FCA-Mittelfeldmotor Daniel Baier nach dem Spiel. Eine Serie bleibt den Augsburger aber weiterhin erhalten.

Die Fuggerstädter bleiben das Hopp-oder Topteam der Liga und haben als einziger Verein in dieser Saison kein Unentschieden erzielt (6 Siege/6 Niederlagen). Gestern hätte dies aus Sicht des VfB-Trainers Veh ende können. „Wir waren präsent und haben wenig zugelassen, mit zehn Mann war es dann schwer – auch wenn wir gut gestanden haben. Wir wollten den entscheidenden Konter setzen, aber Augsburg hat geduldig gespielt. Insgesamt wäre ein Remis in meinen Augen verdient gewesen, aber wenn du unten stehst, fallen solche Schiedsrichterentscheidungen gegen dich aus.“ Zwar half dem FC Augsburg wirklich eine strittige Elfmeterentscheidung, doch auch die Statistik spricht für die Weinzierl-Truppe:

Die Fakten zum FCA-Sieg im Schwabenduell:
VfB Stuttgart: 32. Klein für Ginczek / 75. Sararer für Leitner / 76. Werner für Harnik
FC Augsburg: 60. Djurdjic für Mölders / 83. Hong für Feulner / 88. Caiuby für Werner

Gelb-Rote Karte: Schwaab (27.) Gelbe Karten: Romeu (5. nächstes Spiel gesperrt), Leitner/ Werner, Feulner Verhaegh

Tore: 0:1 Verhaegh (72. Handelfmeter)

Torschüsse: 9/17
Ecken: 6/3
Flanken: 12/7
Ballbesitz: 40%/ 60%
gewonnene Zweikämpfe: 46%/54%
Pässe: 70%/82%
Fouls: 14/23
Abseits: 1/2

20140920_fca_bremen_0008 FCA klettert auf Rang 6 | | Alle Fakten und Stimmen zum Spiel FC Augsburg News Sport Bobadilla Bundesliga Fakten FC Augsburg FCA Statistik VFB Stuttgart | Presse Augsburg
Raul Bobadilla ist unser Spieler des Tages. | Foto: Sebastian Pfister

Unser Spieler des Tages war Raul Bobadilla. Trotz oder vielleicht gerade wegen der Diskussionen um seine Person aufgrund eines außersportlichen Zwischenfalls zeigte der Argentinier eine sehr ansprechende Leistung. Auch auf dem Spielfeld zählt der Angreifer zu den zweikampfstärksten Augsburgern, dies hat er gestern wieder eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Ungewöhlich für einen Angreifer. Aber auch bei der Laufleistung (rund 11 km), den Sprints (27) erzielte „Boba“ sehr gute Werte. Doch auch Daniel Baier zeigte mal wieder, dass er der Kopf des Augsburger Spiels ist. 94 Ballkontakte sprechen ihre eigene Sprache. Bezeichnend für den VfB, dass in dieser Statistik der Torhüter Ullreich (58) bei seinem Team führend ist.fcaugsburg_hsv FCA klettert auf Rang 6 | | Alle Fakten und Stimmen zum Spiel FC Augsburg News Sport Bobadilla Bundesliga Fakten FC Augsburg FCA Statistik VFB Stuttgart | Presse AugsburgFür den FC Augsburg geht es nun am kommenden Samstag zuhause gegen den Hamburger SV (15:30 Uhr) weiter, bevor die Partien in Köln (06.12.) und gegen den FC Bayern (13.12.) auf dem Spielplan stehen. Paul Verhaegh warnt schon vor den anstehenden Aufgaben Wir haben schon besser gespielt in den letzten Wochen, heute waren wir nicht so gut, haben dafür aber die drei Punkte. Es war schwer gegen zehn defensive Stuttgarter, aber wir waren geduldig und es war verdient, weil wir die besseren Chancen hatten. 18 Punkte aus zwölf Spielen ist sehr gut für uns, weil wir ein bisschen Abstand haben, aber mit dem Heimspiel gegen den HSV erwartet uns wieder ein hartes Stück Arbeit.“