FCA Newsflash | Nachwuchs vor weiterer Professionalisierung, neuer Online-Ticketshop

Der FC Augsburg plant in der anstehenden Mitgliederversammlung darüber abstimmen zu lassen die Nachwuchsteams von der U17 bis zur U23 (FC Augsburg II) aus dem Verein auszugliedern und in die Gesellschaft zu überführen, in der auch die Profis organisiert sind.

2014-07-11-FCA-NLZ-–-58 FCA Newsflash | Nachwuchs vor weiterer Professionalisierung, neuer Online-Ticketshop FC Augsburg News Sport Ausgliederung FC Augsburg FCA Mitgliederversammlung Nachwuchs Nachwuchsleistungszentrum | Presse Augsburg
Werden die „Bewohner“ des FCA-Nachwuchsleistungszentrum in der Profi-Gesellschaft organisiert? | Foto: Wolfgang Czech

Der FCA hatte erst Mitte des Jahres das neue Nachwuchsleistungszentrum an der Donauwörther Straße in Betrieb genommen, jetzt möchte man den nächsten Schritt in Richtung Professionalisierung des Clubs unternehmen. Durch die Ausgliederung der „älteren“ Nachwuchskicker in die Profi-Gesellschaft könnten jüngere Talente dieser Teams sogenannte Förderverträge erhalten und der FCA besser im Wettbewerb bei den Vergütungen der jungen Spieler mit den Wettbewerbern mithalten. Dies ist im Rahmen eines eingetragenen Vereins nur schwer umsetzbar ohne die Gemeinnützigkeit des Vereins zu bedrohen. Bei einem Verlust der Gemeinnützigkeit dürfte der FC Augsburg keine Spendenbescheinigungen mehr ausstellen, mit einem deutlichen Rückgang und damit einem Loch im Etat wäre zu rechnen.

Ein weiterer Vorteil: Durch die Übernahme der Leistungsmannschaften des NLZ durch die FC Augsburg 1907 GmbH & Co. KGaA wird zugleich der Verein um die gesamten laufenden Kosten für Ausbildung und Spielbetrieb dieser Mannschaften voll umfänglich entlastet. Die FC Augsburg 1907 GmbH & Co. KGaA hat sämtliche Kosten hieraus alleine zu tragen. fcaugsburg_hsv FCA Newsflash | Nachwuchs vor weiterer Professionalisierung, neuer Online-Ticketshop FC Augsburg News Sport Ausgliederung FC Augsburg FCA Mitgliederversammlung Nachwuchs Nachwuchsleistungszentrum | Presse Augsburg

Befürchtungen, dass man den Verein Stück für Stück an eine Kapitalgesellschaft „verliert“ räumt der Aufsichtsrat des FCA aus. „Durch die geltende 50+1-Regelung steht dem Verein aber auch weiterhin das unabdingbare Recht zu, seine Interessen in der Geschäftsführung der FC Augsburg 1907 GmbH & Co. KGaA wahrzunehmen. Somit hat der Verein weiterhin sein Direktions- und Bestimmungsrecht bei der Nachwuchsarbeit der U17 bis U23, verbessert gleichzeitig die finanziellen Mittel für die Leistungsmannschaften und erhöht hiermit auch die Durchlässigkeit für Nachwuchsspieler in den Lizenzspielerbereich.“

Die Nachwuchsmannschaften U10 bis U16 und die Damenmannschaften verblieben auch nach einem möglichen Übergang der Leistungsmannschaften beim gemeinnützigen Verein.

Weiterer Partnerverein stärkt die Nachwuchsarbeit
Mit dem FC Kempten hat der FC Augsburg einen weiteren Partnerverein aufgenommen und unterstreicht damit die wichtige Bedeutung des Allgäus für das Nachwuchsleistungszentrum.

„Der FC Kempten hat uns durch seine kompetente Jugendarbeit der vergangenen Jahre überzeugt und wir freuen uns, neben der SpVgg Kaufbeuren und dem 1. FC Sonthofen einen weiteren Partner im Allgäu gewonnen zu haben“, so Leiter Nachwuchs Manfred Paula.

Durch die Kooperation haben Talente des FC Kempten die Möglichkeit, regelmäßig an Trainingseinheiten des FC Augsburg teilzunehmen. Darüber hinaus sind Leistungsvergleiche geplant, es werden gemeinsame Sichtungsmaßnahmen durchgeführt und Fortbildungsangebote für Trainer und Betreuer des FC Kempten geschaffen.

Zusammen mit der JFG Lohwald, der SpVgg Kaufbeuren, der JFG Donauwörth, dem 1. FC Sonthofen, dem TSV Neu-Ulm und dem FC Gundelfingen ist der FC Kempten damit der siebte Partnerverein des FC Augsburg.

FCA präsentiert neuen Online-Ticketshop
Der FC Augsburg bietet seinen Fans ab sofort einen neuen Online-Ticketshop. Mit seinem Partner LMS Sport geht der FCA unter www.fcaugsburg.de den nächsten Schritt in eine gänzlich mobil optimierte Welt. Im neuen Online-Ticketshop ist nun eine vollständige Buchung auf allen mobilen Endgeräten möglich.

fca_ticketshop FCA Newsflash | Nachwuchs vor weiterer Professionalisierung, neuer Online-Ticketshop FC Augsburg News Sport Ausgliederung FC Augsburg FCA Mitgliederversammlung Nachwuchs Nachwuchsleistungszentrum | Presse Augsburg
Screenshot www.fcaugsburg.de

Egal ob PC, Laptop, Tablet oder Smartphone, die Ansicht des Shops optimiert sich immer dynamisch entsprechend dem benutzten Endgerät und bietet z.B. durch Drehen des Smartphones unterschiedliche Nutzungen an. So ist sitzplatzgenaues Buchen ebenso selbstverständlich wie Bestplatzbuchen in allen Blöcken. Darüber hinaus bietet der neue Online-Ticketshop schnelle und einfache Zugriffe, neue, revolutionäre Ansichten in der Blockauslastung und interaktive Orientierungen im Verkaufsprozess.
Alle Fans, die bereits im bestehenden Shop registriert sind, können ihre Login-Daten weiterhin in der neuen Version nutzen. Wer sich noch nicht registriert hat, ist herzlich eingeladen, sich anzumelden und den neuen Online-Ticketshop des FCA zu besuchen.

Natürlich gibt es auch weiterhin die Möglichkeit, Tickets über die Tickethotline 01803-019070 (0,09 €/Min aus dem deutschen Festnetz, max. 0,42 €/Min aus dem dt. Mobilfunknetz), in der FCA-Geschäftsstelle (Donauwörther Straße 170), im FCA Store 1907 (Bahnhofstraße 7) sowie in allen bisherigen Kartenverkaufsstellen zu erwerben.

Aktuell sind Tickets für die FCA-Heimspiele gegen den Hamburger SV (Samstag, 8. November, 15.30 Uhr) sowie Borussia Mönchengladbach (Samstag, 20. Dezember, 15.30 Uhr) erhältlich.