FCA Rekordsaison zeigt Folgen: Kevin Vogt verlässt die Schwaben

Der FC Augsburg hat den eigentlich noch bis zum 30. Juni 2015 laufenden Vertrag mit Mittelfeldspieler Kevin Vogt vorzeitig aufgelöst. Der 22-jährige Mittelfeldspieler wechselt zum Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Köln. Über die Ablösemodalitäten haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart.

fca_frankfurt0052 FCA Rekordsaison zeigt Folgen: Kevin Vogt verlässt die Schwaben FC Augsburg News Sport Bundesliga FC Augsburg FCA Neuzugang 1. Fc Köln Vogt Vogt Köln Wechsel | Presse Augsburg
Kevin Vogt bestritt am 34. Spieltag gegen die Frankfurter Eintracht sein letztes Spiel im Dress der Fuggerstädter | Foto: Sebastian Pfister

„Ich hatte zwei sehr gute und vor allem natürlich erfolgreiche Jahre beim FC Augsburg. Ich bin dem FCA sowie dem gesamten Umfeld mit den fantastischen Fans dankbar, dass ich die Chance bekommen habe, mich in der Bundesliga weiterzuentwickeln. Mit dem Angebot des 1. FC Köln bietet sich mir nun aber eine neue Herausforderung, die ich gerne annehmen möchte und auf die ich mich sehr freue“, begründet Kevin Vogt den Wechsel. „Dem FCA wünsche ich alles Gute und ich werde weiterhin die Daumen drücken.“

„Wir respektieren die Entscheidung von Kevin Vogt. Da für uns auch die Rahmenbedingungen des Wechsels passen, haben wir diesem Transfer zugestimmt. Wir wünschen ihm beim 1. FC Köln alles Gute, vor allem, dass er verletzungsfrei bleibt und seine persönlichen und sportlichen Ziele erreicht“, sagt Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport des FC Augsburg.

Kevin Vogt wechselte vor der Saison 2012/13 vom Zweitligisten VfL Bochum nach Augsburg und bestritt in den letzten beiden Spielzeiten jeweils 28 Bundesliga-Spiele für den FCA, in denen ihm pro Saison jeweils ein Tor gelang.

Quelle: PM FC Augsburg