FDP-Generalsekretärin Linda Teuteberg hält die Einsetzung eines Treuhand-Untersuchungsausschusses, wie es von Teilen der Linken und der AfD gefordert wird, für überflüssig. „Wir sollten die Aufarbeitung der damaligen Zeit, mit all ihren negativen wie positiven Aspekten, den Historikern und anderen Wissenschaftlern überantworten“, sagte Teuteberg dem „Tagesspiegel“ (Sonntagsausgabe). Ein erneuter Untersuchungsausschuss dazu würde nur der parteipolitischen Profilierung dienen.

Linda Teuteberg, über dts Nachrichtenagentur

„Und er bringt auch keinen einzigen Arbeitsplatz zurück“, fügte die FDP-Politikerin hinzu. „Grundsätzlich wünsche ich mir in dieser Debatte mehr Ehrlichkeit.“