FDP: Haus- und Fachärzte beim Impfen ins Boot holen

Die gesundheitspolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion, Christine Aschenberg-Dugnus, will beim Impfen so schnell wie möglich die Haus- und Fachärzte ins Boot holen. „Sobald wir diese Impfungen auch von den Hausärzten oder von den Fachärzten vornehmen lassen können, sind wir aus der Krise raus“, sagte die Gesundheitspolitikerin am Mittwoch im RBB-Inforadio. Das Problem sei, dass im Moment noch nicht genug Impfstoff geliefert werde: „Wenn der jetzt irgendwann mal in größeren Mengen kommt, können wir selbstverständlich weiter in den Impfzentren impfen, aber zusätzlich auch die Ärzte mit ins Boot holen. Die sind bereit. Und dann können wir wirklich sehr viel und sehr schnell impfen. Und das ist ja der Weg aus der Krise.“

Dts Image 15268 Sscjtgpper 3121 800 600Spritze, über dts Nachrichtenagentur

Außerdem kritisierte Aschenberg-Dugnus, es fehle eine Strategie bei der Impfkampagne: „Wir müssen auf verschiedenen Ebenen agieren. Impfen ist das wichtigste überhaupt. Und wir sind sehr viel mit Wissenschaftlern im Gespräch und die sagen, wenn wir natürlich freiwillig eine höhere Durchimpfungsrate hätten, dann können wir auch sehr viel mehr an Lockerungen auf den Weg bringen.“