Feuer in Augsburg-Univiertel – Rund 40 Personen müssen evakuiert werden

Gegen Mitternacht war im Augsburger Univiertel ein Brand ausgebrochen. Eine zusammenhängende Wohnanlage musste komplett evakuiert werden. Rund 40 Menschen wurden zu nachtschlafender Zeit aus ihren Wohnungen geholt.

Gegen 22:45 Uhr war es in einer Wohnanlage in der Heini-Dittmar-Straße im Augsburger Univiertel zu einem größeren Brandfall gekommen. Nach ersten Informationen standen in der der Tiefgarage mehrere Fahrzeuge in Flammen. Sofort rückte ein Großaufgebot der Berufsfeuerwehr Augsburg, sowie der Feuerwehr Haunstetten aus. Zur Unterstützung kam die Werkfeuerwehr von Premium Aerotec mit einem speziellen Großlüfter hinzu.

Während mehrere Trupps sich mit schwerem Atemschutz zum Brandherd vorkämpften, wurde die zur Wohnanlage gehörenden Wohngebäude evakuiert. Mehr als 100 Menschen leben normalerweise hier, etwa 40 waren zu Hause und mussten zur nachtschlafenden Zeit ihre Räume verlassen. Bei den Löscharbeiten war es zu starken Verrauchungen gekommen, die Bewohner konnten deshalb nicht in ihren Betten bleiben. Sie wurden von Feuerwehr und BRK unter anderem im Großraumbus der Berufsfeuerwehr versorgt.

Nach einer guten halben Stunde hatten die Floriansjünger die Flammen im Griff, der Einsatz dauerte aber bis spät in die Nacht an. Nachlöscharbeiten und umfangreiche Belüftungsmaßnahmen sorgten dafür, dass hier heute wohl keiner mehr ein Auge zugemacht hatte. Erst kurz vor 2 konnten die Bewohner zurück in ihre Wohnungen.

Zur Schadensursache und – höhe konnte bisher noch keine Aussage getroffen werden. Verletzt wurde nach aktuellem Stand glücklicherweise niemand.

Anmerkung der Redaktion: In einer Erstmeldung wurde von einer deutlich größeren Zahl an evakuierten Bewohnern ausgegangen

Foto: Christoph Bruder