Am vergangenen Freitag (24.03.2023) verschafften sich zwei 13-jährige Jungen unberechtigt Zutritt zur Dachterrasse eines Studentenwohnheims und schmissen dort u.a. einen Feuerlöscher vom Dach. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt.

Polizei1
Symbolbild

Gegen 17.40 Uhr warteten die beiden 13-Jährigen vor dem Studentenwohnheim solange, bis ein Bewohner das Haus verließ und verschafften sich so Zugang zum Gebäude. Auf der Dachterrasse des Studentenwohnheims sprühten die Beiden anschließend mit Feuerlöschern herum. Sie warfen zudem zwei Glasflaschen von der Dachterrasse auf den Parkplatz und letztlich sogar einen Feuerlöscher. Hierbei wurde niemand verletzt.
Der Hausmeister bemerkte den herabfallenden Feuerlöscher, als er gerade die Scherben der Glasflaschen beseitigte und verständigte die Polizei.

Polizeibeamte stellten die beiden 13-Jährigen gemeinsam mit zwei weiteren 17- und 18-jährigen Personen auf der Dachterrasse fest. Auch diese zwei Personen hatten sich widerrechtlich Zugang zur Dachterrasse verschafft.

Die Eltern der Kinder wurden verständigt. Die Polizei ermittelt nun u.a. wegen Hausfriedensbruch und dem Missbrauch von Notrufen bzw. der Beeinträchtigung von Nothilfemitteln.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.