Feuerwehrgroßeinsatz bei Wohnungsbrand in der Langen Gasse in Augsburg

Gestern Abend (02.06.2021) kam es gegen 22 Uhr zu einem ausgedehnten Wohnungsbrand in einer Wohnung im 1. Stock eines Mehrparteien-Wohnhauses in der Langen Gasse in Augsburg.

Lange Gasse Feuer 014
Feuerwehrgroßeinsatz bei Wohnungsbrand in der Lange Gasse in Augsburg | Foto: Bruder
Umgehend rückte der Löschzug der Berufsfeuerwehr, der Rettungsdienst und die Polizei mit größerem Aufgebot an. Zur Verstärkung kam zudem auch die Freiwillige Feuerwehr Oberhausen mit einem Löschfahrzeug. Vor Ort gab es eine starke Rauchentwicklung und Flammen schlugen aus einem Fenster. Umgehend gingen Einsatztrupps unter schwerem Atemschutz zum Löscheinsatz über das Treppenhaus vor, sowie auch über die Drehleiter. Hochleistungslüfter wurden zur Entfernung des giftigem Brandrauches aus dem Haus in Stellung gebracht. Rund 10 Personen wurden aus dem Anwesen evakuiert.
 
Laut Polizei gab es aus der Brandwohnung zwei Leichtverletzte. Eine Person kam ins Uniklinikum, eine wurde ambulant vom Rettungsdienst versorgt.

Die Kriminalpolizei hat noch in der Nacht die Brandursachenermittlungen vor Ort
aufgenommen. Zur Brandursache und Sachschaden konnte vor Ort noch nichts
gesagt werden. Der Einsatz zog sich längere Zeit hin, da der giftige Brandrauch
durch das ganze Haus zog, die Wohnungen kontrolliert und belüftet werden
mussten. Auch die Nachlöscharbeiten zogen sich einige Zeit hin. Die Einsatzdauer
waren mindestens 3 Stunden. 

Da sehr viele Atemschutzgeräte verwendet wurden, wurde auch eine Atemschutz-
ausgabestelle der Berufsfeuerwehr vor Ort eingerichtet. Die evakuierten Personen aus den anderen Wohnungen konnten später wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Brandwohnung ist unbewohnbar. Die Lange Gasse war während dem Einsatz entsprechend für etwa 3-4 Stunden komplett gesperrt.