Finales Heimspiel der Hauptrunde für den ICK

Gegen die G-Rollers Germering bestreitet der IC Königsbrunn am kommenden Sonntagabend um 18 Uhr das letzte Heimspiel der Hauptrunde. In den kommenden Wochen folgen noch zwei Auswärtsspiele, ehe die Finalrunde beginnt. ick_inline_königsbrunn_lgoo Finales Heimspiel der Hauptrunde für den ICK News Sport DIHL G-Rollers Germering IC Königsbrunn Inlinehockey | Presse Augsburg

(lido) – Dem IC Königsbrunn könnte in dieser Saison ein erster sportlicher Erfolg gelingen, der zuletzt 2011 gefeiert wurde – die Gastgeberrolle im Halbfinale. Dazu muss in den noch ausstehenden drei Hauptrundenspielen lediglich ein Punkt geholt werden. Erster Gegner auf dem Weg zum Heimrecht sind die G-Rollers Germering, die am Sonntagabend 18 Uhr zu Gast in der Hydro-Tech eisarena sind. Das Hinspiel gewann der ICK knapp mit 4:3 und ist sich nicht nur deswegen bewusst, das die G-Rollers ein ernstzunehmender Herausforderer sind: „In den letzten Jahren haben uns die Germeringer immer wieder schlecht aussehen lassen“, blickt Trainer Andreas Römer zurück. „Um also die noch fehlenden Punkte zu holen, ist voller Einsatz nötig“.

Die G-Rollers zeigten bereits in mehreren Spielen dieser Saison, dass sie eine homogene Einheit sind, die in der Lage ist, die anderen Teams zu ärgern. Nicht nur gegen den ICK wurde das Team knapp geschlagen, sondern auch gegen die internen Rivalen Rolling Wanderers war man in beiden Spielen dicht am Punktgewinn.

Angeführt werden die Germeringer von Florian Engel und den Rossi-Brüdern die gemeinsam mit Sebastian Lachner aus dem Team hervorstechen. Nicht  vergessen darf man Moritz Kraus, dem zuletzt gegen Landshut fünf Treffer beim 12:5 Auswärtssieg gelangen.

gewinnspiel_abus-300x300 Finales Heimspiel der Hauptrunde für den ICK News Sport DIHL G-Rollers Germering IC Königsbrunn Inlinehockey | Presse AugsburgDer ICK wird seinerseits auf einen fast vollständigen Kader zurückgreifen können. Lediglich Alexander Oblinger wird bis zum Halbfinale fehlen. Er bestreitet mit seinem DEL-Team Thomas Sabo Ice Tigers ein dreiwöchiges Trainingslager in den USA.