Finanzminister sieht Inflation als kein "allzu großes Problem"

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) bleibt beim Anstieg der Inflationsrate optimistisch. Er wolle allen die Sorge nehmen, „dass wir mit der Inflation ein allzu großes Problem kriegen“, sagte Scholz der RTL/n-tv-Redaktion. Alle Experten, die sich mit der Thematik beschäftigten, sagten zwar, dass es in diesem und im nächsten Jahr Inflation gebe, aber: „viel geringer und ganz normal“.

Dts Image 15107 Cgdboohbda 3121 800 600Supermarkt, über dts Nachrichtenagentur

Auf die Frage, ob die Europäische Zentralbank (EZB) die Zinsen erhöhen müsse, sagte Scholz: „Ich glaube, das ist nicht eine Sache von EZB-Politik, sondern von dem, was wir an Angebot haben auf dem Markt an Gütern und Dienstleistungen. Und es ist ein Problem, das wir lösen müssen durch ordentliche Gehälter.“