Flughafen Augsburg | Helikopter bei Trainingsflug zerstört

helikopter Flughafen Augsburg | Helikopter bei Trainingsflug zerstört News Polizei & Co | Presse Augsburg
Ein Helikopter des Herstellers Guimbal | Foto: Robin Moret

Glimpflich verlief  gestern zur Mittagszeit am Flughafen Augsburg ein Schulungsflug mit einem Helikopter.

Ein 25-jähriger Flugschüler aus München absolvierte am Samstag-Mittag mit seinem 38-jährigen Fluglehrer die 11. Flugstunde in einem Guimbal-Helikopter.

Der Hubschrauber wurde in einer Höhe von 1 – 2 Meter über Boden im Schwebeflug gesteuert, als sich das Luftfahrzeug plötzlich und unkontrollierbar zu drehen begann. Beim Versuch den Helikopter zu landen setzte der Heckrotor auf dem Boden auf, wodurch das Heck abgerissen wurde. Fluglehrer und Flugschüler blieben unverletzt.

Am Helikopter entstand ein Schaden in Höhe von etwa 60.000,00 Euro.

Ein Sachverständiger der BFU (Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung) wurde zur Klärung des Unfalls hinzugezogen. Nach ersten Untersuchungen konnte kein Technischer Defekt am Hubschrauber festgestellt werden.