Formel 1: Perez holt Pole in Dschidda – Schumacher crasht

Sergio Perez startet zum Saisonauftakt beim „Grand Prix von Saudi Arabien“ aus der ersten Startposition. Der Red-Bull-Pilot fuhr im Qualifying am Samstag am schnellsten, Zweiter wurde der Franzose Charles Leclerc (Ferrari). Sein Teamkollege Carlos Sainz Jr. wurde Dritter.

Formel 1 Perez Holt Pole In Dschidda Schumacher CrashtAmpel an einer Formel-1-Boxengasse, über dts Nachrichtenagentur

Die weiteren Startplätze werden in dieser Reihenfolge von Verstappen (Red Bull), Ocon (Renault), Russell (Mercedes), Alonso (Renault), Bottas (Alfa Romeo), Gasly (Alpha Tauri) und Magnussen (Haas) belegt. Magnussens Teamkollege Mick Schumacher schlug auf Platz neun liegend in Q2 heftig seitlich in die Streckenbegrenzung ein. Der Deutsche wurde laut Team mit Verdacht auf Gehirnerschütterung, aber bei Bewusstsein, abtransportiert.

Das Qualifying musste fast eine Stunde unterbrochen werden. Schumacher landete am Ende auf Startposition 14, es bleibt aber offen, ob er am Sonntag überhaupt starten kann – auch angesichts seines stark beschädigten Fahrzeugs. Aston-Martin-Fahrer Sebastian Vettel wurde erneut wegen einer Corona-Infektion von Nico Hülkenberg vertreten, der Platz 18 herausfuhr.