Über ein halbes Jahr Planungs-, Konstruktions- und Fertigungsarbeit liegen hinter dem Formula-Student-Team der Hochschule Augsburg. Am 6. Juni konnte Starkstrom Augsburg e.V. stolz zwei neue Rennwagen der Öffentlichkeit präsentieren. „Es ist immer wieder ein emotionaler Moment, wenn das Tuch weggezogen wird und das Publikum zum ersten Mal die neuen Fahrzeuge sieht“, resümiert Elena Zehnder, dritter Vorstand des Vereins.

Das fahrerlose Starkstrom-Fahrzeug „Fenja-DV“ wurde für die Saison 2019 komplett überarbeitet. Der Rennwagen „Zapp“ wurde umkonstruiert: Das diesjährige Fahrzeug mit vier Elektromotoren erhielt ein optimiertes Fahrwerk und wurde mit neuen Reglern ausgestattet. Foto: Starkstrom Augsburg e.V.

Bereits zum achten Mal präsentierte das studentische Team ein Fahrzeug für die Formula Student Electric und zum dritten Mal einen autonomen Rennwagen für die Formula Student Driverless. Dieses Jahr fand der jährliche Rollout unter dem Motto „Revival – Better. Stronger. Faster.“ zum ersten Mal nicht an der Hochschule, sondern im Sigma Technologie Park statt, in der Nähe der Werkstatt, dem Zuhause des studentischen Vereins. Nachdem die vergangene Saison für das Team mit dem bemannten Boliden weniger erfreulich geendet hatte, konnten sich die Studierenden umso mehr über die Erfolge des fahrerlosen Bruders freuen. In der neuen Saison möchte Starkstrom jetzt mit noch besseren, stärkeren und schnelleren Versionen der im vergangenen Jahr vorgestellten Fahrzeuge wieder voll angreifen.