Nach über 30 Jahren als Professor und 17 Jahren zunächst als Rektor und dann als Präsident der Hochschule für angewandte Wissenschaften (HaW) Kempten verabschiedet Wissenschaftsminister Bernd Sibler Prof. Dr. Robert F. Schmidt aus dem Amt des Hochschulpräsidenten.2000px-Logo_Hochschule_Kempten.svg Forschergeist ins Allgäu gebracht | Präsident der HAW Kempten verabschiedet Campus Freizeit Kempten Bernd Sibler Ha HAW Kempten Hochschule Kempten Prof. Dr. Robert F. Schmidt Prof. Dr. Wolfgang Hauke | Presse Augsburg

Staatsminister Sibler betonte: „Mit seinem Pionierdenken hat Hochschulpräsident Prof. Dr. Schmidt Innovationskraft und Forschergeist ins Allgäu gebracht und die Hochschule Kempten so ausgerichtet, dass sie sich den Megatrends der Zukunft stellen kann. Prof. Dr. Schmidts analytischer Verstand und Blick für komplexe Zusammenhänge haben es ihm ermöglicht, die Hochschule Kempten zu dem zu machen, was sie heute ist: eine der erfolgreichsten Hochschulen für angewandte Wissenschaften Bayerns. Dafür gilt ihm mein ausdrücklicher Dank.“

Prof. Dr. Schmidt hat 1988 als Professor für Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule Kempten seine Arbeit aufgenommen. 1998 wurde er zum Dekan der Fakultät Betriebs-, Sozial- und Tourismuswirtschaft (BSTW) gewählt und vier Jahre später zum Rektor der Fachhochschule Kempten, wie die HaW Kempten damals noch genannt wurde. Während seiner Amtszeit hat Prof. Schmidt den Ausbau der Hochschule Kempten erfolgreich vorangetrieben und einen beeindruckenden Campus im Allgäu aufgebaut. Die Studierendenzahlen haben sich unter seiner Präsidentschaft weit mehr als verdoppelt. Mit knapp 90 Forschungsprojekten, in denen die Hochschule mit klein- und mittelständischen Unternehmen zusammenarbeitet, hat er die Hochschule zu einem verlässlichen Partner in der Region gemacht. Seine Nachfolge wird Prof. Dr. Wolfgang Hauke antreten.