Fraktion Bürgerliche Mitte fordert weitere Wohnwagenstellplätze in Augsburg

Augsburg ist nicht erst seit dem Titel „Weltkulturerbe“ für Touristen attraktiv. Wie sich gerade jetzt zeigt, geht die Tendenz der Urlauber weg von Auslandsflügen, hin zu Erkundungen innerhalb Deutschlands.Wohnmobil Touristen sind eine attraktive Zielgruppe für Augsburg. Der sich dadurch weiter belebende Städtetourismus unterstützt die regionale Wirtschaft und belebt zusätzlich die Innenstadt.

camping-wohnmobil Fraktion Bürgerliche Mitte fordert weitere Wohnwagenstellplätze in Augsburg Augsburg Stadt News Politik Augsburg Bürgerliche Mitte Wohnmobil | Presse Augsburg
Symbolbild

Augsburg hinkt hier der Entwicklung im Städtetourismus im Vergleich zu anderen Städten meilenweit hinterher, so der Fraktionsvorsitzende der Fraktion Bürgerliche Mitte, Hans Wengenmeir. Die Stadt braucht neben dem bisherigen Wohnmobilstellplatz an der Holzbachstraße weitere Abstellplätze.

„Wir haben mit unserem Antrag im Mai bereits darauf hingewiesen und entsprechende Vorschläge unterbreitet. Laut Antwort vom Wirtschaftsreferat fehlen derzeit geeignete Plätze.“, so Wengenmeir.

Folgende Stellplätze waren vorgeschlagen worden:

  • Gelände rund um Fujitsu in Haunstetten
  • Gelände beim neuen Innovationspark
  • Parkplatz beim Rosenaustadion
  • Parkplatz beim Messegelände
  • Geeignete Plätze beim Reese-Park
  • Parkplatz Sportanlage Süd

Wirtschaftsreferent Dr. Wolfgang Hübschle zeigte sich aber grundsätzlich offen für das Thema und unterstützte die Anfrage. Nach dem die genannten Vorschläge aus verschiedenen Gründen nicht in Frage kommen, wird das Wirtschaftsreferat gemeinsam mit der Regio Augsburg Wirtschaft nach einer passenden Fläche Ausschau halten. In Größe und Ausstattung werde man sich an der beliebten Fläche an der Holzbachstraße orientieren.