Nach Italien und Spanien hat auch Frankreich eine Testpflicht für Reisende aus China eingeführt. Das teilten Frankreichs Verkehrsminister Clement Beaune sowie der Gesundheitsminister François Braun am Freitagabend mit.

Bei Abflug in China werde künftig ein Test verlangt, der nicht älter als 48 Stunden sein dürfe. Zudem werden ab Sonntag Passagiere bei ihrer Ankunft in Frankreich PCR-getestet. Als weitere Maßnahme wurden eine Maskenpflicht auf Flügen aus China angekündigt. Zudem werde an einer europäischen Koordination der Maßnahmen gearbeitet, schrieb Beaune auf dem Kurznachrichtendienst Twitter.

Der deutsche Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hält ähnliche Maßnahmen hierzulande bislang nicht für nötig, hat sich jedoch für einen Ausbau des Variantenmonitorings ausgesprochen. „Diese jetzt in den US stärker beobachtete Corona-Variante, XBB.1.5, zeigt, dass immer noch neue gefährlichere Varianten kommen. Nicht nur aus China. Variantenmonitoring bleibt wichtig und muss ausgebaut werden“, schrieb Lauterbach auf Twitter.

Foto: Pariser Flughafen, über dts Nachrichtenagentur

Frankreich Verlangt Negative Corona Tests Von Reisenden Aus China