Frei.Wild neu an Spitze der Album-Charts

Die Südtiroler Deutschrock-Band Frei.Wild steht mit dem Album „Corona Quarantäne Tape“ neu an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Die Platte stieg vom 60. auf den ersten Platz.

Cover Frei.Wild neu an Spitze der Album-Charts Überregionale Schlagzeilen Vermischtes 90 Album Album-Charts Auftrag Capital Bra Charts Corona Frei.Wild GfK Neu Platz Quarantäne Ramon Roselly Shirin David Wild | Presse Augsburg

Es ist das sechste Nummer-1-Album der Band. DSDS-Gewinner Ramon Roselly („Herzenssache“) verteidigte den zweiten Rang, Vorwochensieger Ufo361 („Rich Rich“) komplettiert das Podium. In den Single-Charts steigen Capital Bra und Loredana mit „Nicht verdient“ neu auf dem ersten Platz ein.

Dahinter folgen Ufo361 („Emotions“) und Shirin David („90-60-111“). Die offiziellen deutschen Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab.