Freunde nehmen Abschied von getötetem 28-Jährigen in Augsburg-Pfersee | Ist 19-jährige Frau die Haupttäterin?

Am Freitagabend kam es in Augsburg-Pfersee zu einer tödlichen Auseinandersetzung an einer Bushaltestelle (wir berichteten). Heute in den frühen Morgenstunden wurde ein dringend tatverdächtiges Pärchen verhaftet. Am Ort des Verbrechens nahmen Freunde Abschied von ihrem verstorbenen Freund Stefan.

Freunde haben Kerzen und Blumen am Tatort niedergelegt | Foto: Schmelzer

Sie haben Kerzen aufgestellt und erzählen gegenüber Presse Augsburg, dass sie ihren 28-jährigen Freund als herzensguten, liebenswerten und hilfsbereiten Menschen in Erinnerung haben.

Von der Tat selbst erzählen sie uns, dass es nach einem Wortgefecht und leichtem Gerangel offenbar die 19-jährige Frau des verhafteten Pärchens war, die dem 28-Jährigen die tödlichen Verletzungen zugefügt hat. Seitens der Polizei gibt es hierzu allerdings noch keine Informationen.

Die genauen Hintergründe sowie der Ablauf der Tat sind weiterhin Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Augsburg wird der zuständige Ermittlungsrichter am Amtsgericht Augsburg am morgigen Sonntag gegebenenfalls über die Haftfrage wegen des Verdachts des Totschlags zu entscheiden haben. Weitergehende Angaben können zum momentanen Ermittlungszeitpunkt nicht gemacht werden.