Weltweit finden auch an diesem Freitag wieder große Proteste für den Klimaschutz statt. In Augsburg waren dabei etwa 1000 Menschen, bei Weitem nicht nur Schüler gekommen.

Es ist wohl die größte Massenbewegung unserer Zeit. Woche für Woche finden unter dem Motto „Fridays for Future“ weltweit Demonstrationen statt. Auch in Augsburg kommen immer wieder hunderte Menschen zusammen. Anfangs war dies eine Aktion von „Schulstreikern“, inzwischen kommen immer mehr Personen jeden Alters zu den Kundgebungen. Heute sollten die größten Aktionen der Bewegung stattfinden. In über 1600 Orten in mehr als 120 Ländern waren Proteste angekündigt worden, davon 218 alleine in Deutschland.

In Augsburg trafen sich rund 1000 Teilnehmer ab 11 Uhr für eine erste Kundgebung am Königsplatz. Von dort aus startend schlägelte sich dann ein Demonstrationszug durch die Innenstadt. Lautstark und mit farbenfrohen Bannern wurde mehr Einsatz für den Klimaschutz gefordert.

Fotos: Wolfgang Czech