Am Samstagvormittag sorgte ein volltrunkener Mann in Friedberg für reichlich Ärger. Unter anderem griff er die eingesetzten Polizeibeamten an.

Am 15.06.2019, gegen 10:00 Uhr, erreichte die Polizei ein Anruf, dass eine wohl hilflose Person in der Aichacher Straße in einem Scherbenhaufen liege und blute. Tatsächlich lag dort grölend ein 39-jähriger Volltrunkener, der sich an einem Finger geschnitten hatte, auf einer zerbrochenen Bierflasche. Eine ärztliche Behandlung war nicht nötig, aber ein Schutzgewahrsam, da der Mann mit knapp 3 Promille total betrunken war.

Nachdem ihm aufgeholfen wurde, zeigte er den 23- und 28-jährigen Polizeibeamten den Hitlergruß und ging plötzlich mit erhobener Faust auf diese los. Die Beamten konnten Mann überwältigen und fesseln.

Ein Richter bestätigte den angeordneten Gewahrsam zur Ausnüchterung. Der Mann wird wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, versuchter Körperverletzung und Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen angezeigt.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.