Friedberg | Gesuchter Mann verhaftet – Festgenommener uriniert in Polizeistreife

Gestern Nachmittag konnte ein per Haftbefehl gesuchter Mann in Friedberg festgenommen werden. Das wollte der 22-Jährige nicht „kampflos“ hinnehmen und begann zu randalieren. Zum „krönenden Abschluss“ urinierte er in die Polizeistreife.

Gestern Nachmittag erkannte ein Polizeibeamter in der Freizeit in Friedberg-West einen amtsbekannten 22-jährigen, der mit Haftbefehl des Amtsgerichtes Aichach gesucht wurde. Er verständigte sofort unsere Dienststelle. Eine zivile Streife machte sich auf die Suche nach dem jungen Mann und traf ihn in der Schwabenstraße an.

Nachdem sich die Polizeibeamten ausgewiesen hatten, wurde der 22-jährige sofort aggressiv, beleidigte die Polizisten unflätig und meinte, dass er sich „niemals kampflos“ festnehmen lasse. Als mit ihm deeskalierend gesprochen wurde, suchte er sein Heil in der Flucht zu Fuß. Er war kurzfristig aus der Sicht verschwunden, wurde jedoch wieder in der Schwabenstraße gesichtet. Als er nun das zivile Dienstfahrzeug sah, kam er auf dieses zugelaufen, sprang auf die Motorhaube und rannte über das Dach. Hierbei gab es mehrere Dellen in der Karosserie. Bei der weiteren Flucht strauchelte der junge Mann, fiel zu Boden und konnte schließlich nach Einsatz von Pfefferspray festgenommen und gefesselt werden, wobei er sich ständig wehrte.

Fortwährend bedachte er die Beamten auch mit zahlreichen Schimpfwörtern. Um sein Missfallen noch mehr auszudrücken, urinierte er während der Fahrt zur Dienststelle auf den Rücksitz.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.