Nach dem Krankenhaus Aichach musste auch in Friedberg die Geburtenstation schließen. Im gesamten Landkreis war keine klinische Entbindungshilfe mehr gegeben. Seit heute gibt es in Friedberg wieder eine Hauptabteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe.

Gute Nachrichten für die Menschen im Landkreis Aichach-Friedberg: Nachdem seit Wochen keine klinische Geburtshilfe in den beiden Kliniken an der Paar mehr möglich war, ist nun Besserung in Sicht. Heute nimmt im Friedberger Krankenhaus eine Hauptabteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe formell den Betrieb auf.

Künftig werden dort neben den angestellten Fachärzten auch niedergelassene Ärzte in einer Belegabteilung tätig sein. Die nächsten Tage werden noch organisatorische Dinge zu erledigen sein, voraussichtlich ab Mitte nächster Woche wird dann die normale Patientenversorgung starten können.

Neben Friedberg soll auch Aichach künftig wieder eine Geburtenstation erhalten. Dies kann aber noch dauern, der Fokus liegt nun erst einmal auf einem stabilen Betrieb der Abteilung in Friedberg.