Anlässlich einer Gartenversammlung vom 18.05.2019, kam es noch in der Nacht zwischen Gartenbesitzern zu Handgreiflichkeiten. Im Verlaufe des Streits, schlug ein 51-jähriger seinem 47-jährigen Gartennachbarn ins Gesicht und zog dessen 42-jährige Frau über den Zaun.

Der 47-jährige beleidigte den Nachbarn und dessen Frau zog den 51-jährigen wiederum über den Zaun. Alle Beteiligten verletzten sich bei der Auseinandersetzung leicht, jedoch wurde kein Rettungsdienst benötigt. Beide Kontrahenten waren zum Zeitpunkt des Streits deutlich alkoholisiert. Durch das Einschreiten der Polizei konnten weitere Übergriffe zwischen den streitenden Parteien unterbunden werden. Der Grund für die Auseinandersetzung konnte durch die Beamten vor Ort nicht geklärt werden.