Friedberg | Rahmenprogramm für die Bayerische Landesausstellung startet

Ab Montag, 15. Juni sind in Bayern wieder kulturelle Veranstaltungen erlaubt. Die Stadt Friedberg ergreift die Möglichkeit, um bereits an diesem Stichtag den Kulturliebhabern die erste Möglichkeit einzuräumen, wieder eine Veranstaltung nach der Lockerung der Corona-Einschränkungen zu besuchen. Und dabei geht es im Friedberger Rathaus klein, aber fein los.

Foto: Dominik Mesch

Mit einem Fachvortrag von Dr. Marco Veronesi startet das offizielle Rahmenprogramm der Bayerischen Landesausstellung 2020 zum Thema „Gründerstädte. Wer im Mittelalter Städte gründete und warum“. Veronesi ist Mitarbeiter des Hauses der Bayerischen Geschichte und gehört zum Team von Dr. Peter Wolf, dem Kurator der diesjährigen Landesausstellung in Aichach und Friedberg. Er studierte Mittelalterliche Geschichte, Neuere Geschichte und Romanische Philologie an den Universitäten in Tübingen, Stuttgart und Verona.

Der Vortrag ist der Auftakt von fünf Referaten, die ausgewählte Phänomene der Stadtgeschichte vom Mittelalter bis in die heutige Zeit behandeln und durch Mitglieder des Heimatvereins auch das Wittelsbacher Land und Friedberg in den Focus nehmen. Der Eintritt zu den Veranstaltungen, die um 19 Uhr beginnen, ist frei. Die Vorträge dauern eine knappe Stunde. Im Anschluss besteht Gelegenheit zu Fragen und Diskussion.

 

Die wichtigsten Informationen im Hinblick auf die derzeit gültigen Hygiene- und Abstandsbestimmungen:

  •  Maximale Besucherzahl: 25
  • Es wird eine Anwesenheitsliste geführt
  • Eintritt nur mit Mund-/Nasenschutz, welcher am Platz abgenommen werden kann
  • Abstandsgebot 1,5 Meter
  • Zur Platzreservierung ist eine Voranmeldung unter kultur@friedberg.de möglich

Die städtische Kulturabteilung bittet um Verständnis, dass gegebenenfalls wegen des Erreichens der Besucherhöchstzahl Besucher abgewiesen werden müssen.

Weitere Termine:

  • 20. Juli, Prof. Dr. Wilhelm Liebhart: „Selbstbehauptung zwischen Krieg und Frieden. Friedberg in der frühen Neuzeit“
  • 14. September, Matthias Feiger: „Das Wittelsbacher Land – wie es dazu kam und was daraus wurde“
  •  5. Oktober, Dr. Thomas Götz: „Stadt und Stadtgestalt im Zeitalter der fossilenergetischen Transformation – am bayerischen Beispiel“
  •  26. Oktober, Regine Nägele:„Der schwarze Freitag in Friedberg“