„Frontalangriff“: Der BMW 218d Active Tourer im Presse Augsburg-Test

Mit dem 2er Active Tourer brachte BMW im September erstmals ein kompaktes Freizeit- und Familienfahrzeug auf den Markt. Mit Preisen ab 27.200 Euro ein direkter Angriff auf die Kompaktvans aus Wolfsburg (Golf Sportsvan) und Stuttgart (B-Klasse), die in diesem Segment schon länger Zuhause sind. Wir haben uns den kompakten Bayer einmal näher angeschaut. 

20141011_bmw2at_0019 "Frontalangriff": Der BMW 218d Active Tourer im Presse Augsburg-Test Bildergalerien Freizeit 218d Active Tourer Augsburg Autohaus Bilder BMW BMW Autohaus Augsburg BMW Autohaus Gersthofen BMW Autohaus Günzburg Drexl Drexl+Ziegler Pressebericht Pressemeinungen Test Ziegler | Presse Augsburg

Gleich zu Beginn unseres Tests die große Überraschung:  Erstmals setzt BMW nicht mehr auf den für die Bayern sonst obligatorischen Heckantrieb, im BMW 2er Active Tourer bringen die Vorderräder die Kraft auf die Straße. In Kombination mit dem quer eingebauten Motor sorgt dies für mehr Geräumigkeit trotz kompakter Außenmaße: Der Wunsch einer immer größeren Käuferschicht, auch bei Premiummarken.

Doch es wäre kein BMW, hätten die Münchener trotz dieser Revolution und dem neuen Fahrzeugsegment nicht trotzdem Wert auf Eleganz und Sportlichkeit gelegt.

So ist in unserem 4,34 Meter langen Testfahrzeug die „Freude am Fahren“ sofort spürbar. Der Bayer beschleunigt in 8,9 Sekunden auf 100 km/h und fährt bis zu 208 km/h. Dafür sorgt der zwei Liter große Commonrail-Diesel, der als Vierzylinder ebenso laufruhig wie kraftvoll seine Arbeit verrichtet. Mit 110 kW / 150 PS und 330 Nm maximalem Drehmoment zwischen 1.750 und 2.2250 U/min hat der Active Tourer dabei Kraft in allen Lebenslagen. Bei einem angegebenen Durchschnittsverbrauch von nur 4,1 Litern auf 100 Kilometer eine echte Meisterleistung!

Doch auch optisch weiß der neue Active Tourer zu gefallen. Dafür sorgt neben dem BMW-typischen Nieren-Grill und den Doppelscheinwerfern auch die durch den keilförmigen Anstieg sehr dynamisch wirkende Karosserie.

20141011_bmw2at_0013 "Frontalangriff": Der BMW 218d Active Tourer im Presse Augsburg-Test Bildergalerien Freizeit 218d Active Tourer Augsburg Autohaus Bilder BMW BMW Autohaus Augsburg BMW Autohaus Gersthofen BMW Autohaus Günzburg Drexl Drexl+Ziegler Pressebericht Pressemeinungen Test Ziegler | Presse Augsburg

Die Heckpartie steht den großen Geländebrüdern BMW X3 und BMW X5 in nichts nach und wirkt durchaus bullig. Das Raumangebot für Fahrer und Passagiere ist vorne und hinten sehr großzügig. Die im Testfahrzeug verbauten Sportsitze waren sehr bequem und boten gleichzeitig einen perfekten Seitenhalt für sportlichere Fahrten.

20141011_bmw2at_0023 "Frontalangriff": Der BMW 218d Active Tourer im Presse Augsburg-Test Bildergalerien Freizeit 218d Active Tourer Augsburg Autohaus Bilder BMW BMW Autohaus Augsburg BMW Autohaus Gersthofen BMW Autohaus Günzburg Drexl Drexl+Ziegler Pressebericht Pressemeinungen Test Ziegler | Presse Augsburg

Der Kofferraum fasst 468 Liter. Serienmäßig lassen sich die Rückenlehnen im Verhältnis 40:20:40 umlegen – dann werden bis zu 1510 Liter untergebracht.

20141011_bmw2at_0022 "Frontalangriff": Der BMW 218d Active Tourer im Presse Augsburg-Test Bildergalerien Freizeit 218d Active Tourer Augsburg Autohaus Bilder BMW BMW Autohaus Augsburg BMW Autohaus Gersthofen BMW Autohaus Günzburg Drexl Drexl+Ziegler Pressebericht Pressemeinungen Test Ziegler | Presse Augsburg

Die im Innenraum verwendeten Materialien und deren Verarbeitung überzeugen. Bereits das Basismodell, das seit Ende September für 27.200 Euro zu haben ist, bietet eine umfangreiche Ausstattung. Neben Sicherheits-Features wie allen Airbags, ABS, ESP, den Auffahrwarner mit City-Anbremsfunktion sowie den Intelligenten Notruf gehören dazu unter anderem das iDrive-Bediensystem mit einem 6,5-Zoll-Display, das Sport-Lederlenkrad, ein Radio mit Freisprecheinrichtung und Bluetooth-Schnittstelle sowie Leichtmetallräder, ein Regensensor und die Klimaanlage.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mit der Einführung des neuen 2er Active Tourer feierte bei BMW aber nicht nur der Frontantrieb Premiere, erstmals kommen mit dem 218i und 216d auch zwei neu entwickelte und sehr sparsame Dreizylinder mit 1,5 Liter Hubraum und Turboaufladung zum Einsatz. Und wem die Leistung dort nicht reicht, dem stehen neben dem 220i im Topmodell mit dem 225i sogar bis zu 231 PS zur Verfügung, bei dem sich der Active Tourer in Kombination mit der ebenfalls erhältlichen Ausstattungsvariante „M SPORT“ zum echten „Kompaktflitzer“ wandelt.

20141011_bmw2at_0024 "Frontalangriff": Der BMW 218d Active Tourer im Presse Augsburg-Test Bildergalerien Freizeit 218d Active Tourer Augsburg Autohaus Bilder BMW BMW Autohaus Augsburg BMW Autohaus Gersthofen BMW Autohaus Günzburg Drexl Drexl+Ziegler Pressebericht Pressemeinungen Test Ziegler | Presse Augsburg


Unser Fazit:

BMW hat mit dem neuen BMW 2er Active Tourer den Spagat geschafft: Um im Segment der „Kompaktvans“ am Markt mitzumischen warfen die Münchener bislang bewährtes über Bord, ohne beim eigentlichen Anspruch an einen BMW Kompromisse einzugehen: Der Freude am Fahren.