Gute Aussichten für Maiausflügler: Nach einem regnerischen Montag wird es spätestens zum Tanz in den Mai vielerorts wieder trocken. Am Mittwoch darf sich vor allem der Süden und Westen Deutschlands auf sonniges Grill- und Wanderwetter freuen.

„Pünktlich zum Feiertag zieht sich der Niederschlag zumindest im Südwesten zurück. Bis auf ein paar wenige Wolkenfelder bleibt es größtenteils trocken und frühlingshaft warm bei 18 bis 21 Grad. Damit könnte hier der 1. Mai der schönste Tag der Woche werden“, sagt Andreas Machalica, Meteorologe bei wetter.com. „Im Osten wird es allerdings ein bisschen kühler mit etwas Regen hier und da.“

Frühling adé: Graupel und Schnee kündigen sich an

Sonne im April, Regen im Mai? Zumindest der Start des Wonnemonats ist äußerst kühl und nass. Auch ein Polarluft-Vorstoß zum Ende der Woche ist möglich.

„Aktuellen Berechnungen zufolge fällt das nächste Wochenende mit großer Wahrscheinlichkeit ins Wasser. Besonders im Nordosten kann es am Freitag und Samstag richtig schmuddelig mit Dauerregen und Temperaturen um maximal 10 Grad werden. Am Sonntag geht es in der Südwesthälfte Deutschlands wieder etwas bergauf und die Sonne kehrt zurück“, so Machalica mit Blick auf die weiteren Aussichten.