Sam Bankman-Fried, Gründer der Pleite gegangenen Handelsplattform FTX ist auf den Bahamas festgenommen worden. Das teilte die dortige Staatsanwaltschaft am Montag (Ortszeit) mit.

Zuvor hatten die USA einen Auslieferungsantrag gestellt. Bankman-Fried, auch bekannt unter seinem Kürzel „SBF“, wird vorgeworfen, Kundengelder in Milliardenhöhe abgezweigt und veruntreut zu haben. FTX war vor allem als Kryptowährungsbörse bekannt, es konnte aber auch mit anderen Finanzprodukten gehandelt werden. Noch im letzten Jahr verzeichnete FTX ein durchschnittliches tägliches Handelsvolumen von zehn Milliarden US-Dollar und hatte über eine Million Nutzer. Viele von ihnen bangen nun um ihr Geld.

Foto: Sam Bankman-Fried, über dts Nachrichtenagentur

Ftx Gruender Auf Den Bahamas Festgenommen