Fußball-EM: Dänemark verliert nach Spieler-Drama gegen Finnland

Bei der Fußball-Europameisterschaft hat Dänemark gegen Finnland mit 0:1 verloren. Die Partie war überschattet von einem Zusammenbruch des dänischen Spielers Christian Eriksen in der 42. Minute. Der fiel ohne ersichtlichen Grund einfach um und wurde scheinbar bewusstlos vom Platz getragen.

Dts Image 15522 Hqfksibeji 3122 800 600Public Viewing bei der Fußball-EM 2021, über dts Nachrichtenagentur

Nach weit über einer Stunde Spielunterbrechnung und nachdem die Nachricht kam, dass Eriksen im Krankenhaus stabilisiert wurde, wurde die Partie auf Wunsch beider Mannschaften fortgesetzt. Finnlands Joel Pohjanpalo köpfte in der 60. Minute nach einer Flanke von der linken Seite fünf Meter vor dem Tor ein. Dänemark, eigentlich wesentlich stärker, hatte eine knappe Viertelstunde später die Chance zum Ausgleich, aber Finnlands LukᚠHrádecký hielt einen schwach geschossenen Elfer von Pierre-Emile Højbjerg (74. Minute).

Die Finnen siegen damit im ersten EM-Spiel ihrer Geschichte.