Fußball-EM: Polen unterliegt Slowakei

Mit 1:2 hat die polnische Nationalmannschaft gegen die Slowakei verloren und damit den Auftakt in die Fußball-Europameisterschaft verpatzt. Die leicht favorisierten Polen um den Weltfußballer Robert Lewandowski hatten in St. Petersburg sichtbare Probleme mit den mutig aufspielenden Slowaken, die durch ein unglückliches Eigentor von Szczesny in Führung gingen (18.). Mak hatte sich zuvor stark über die linke Seite durchgetankt.

Dts Image 15521 Pdtbqftopa 3122 800 600Public Viewing zur Fußball-EM 2021, über dts Nachrichtenagentur

Sein Schuss prallte erst gegen den Pfosten und dann von Szczesnys Rücken ins Tor. Um eine direkte Antwort zeigten sich die Polen nicht bemüht, zu behäbig wirkte der Spielaufbau dafür. Auch Lewandowski war in der ersten Halbzeit kaum ein Faktor, zu selten schafften es seine Mitspieler, ihn ins Spiel einzubinden.

Nur 27 Sekunden nach dem Seitenwechsel fiel aber der überraschende Ausgleich durch Linettys etwas glücklichen Schuss ins lange Eck. Polen nahm nun Tempo auf, spielte endlich zielstrebiger nach vorne und bremste sich dann doch selbst aus. Der vorbelastete Krychowiak sah seine zweite Gelbe Karte und musste vorzeitig den Platz verlassen (62.). Für Polen kam es aber noch schlimmer, denn die Slowakei ging durch Skriniars Volley wieder in Führung (69.).

Polen brauchte etwas, um den doppelten Schock zu verdauen. In der Schlussphase drängte das Team von Carvalho Sousa auf den Ausgleich, blieb aber doch glücklos. Auf Polen wartet im zweiten Spiel nun Spanien, die Slowakei trifft auf Schweden.