FV Illertissen trotz Testniederlage gegen Bayern München II zufrieden

Einen richtig guten Test absolvierte der Regionalligist FV Illertissen am Samstag bei den Jungprofis des FC Bayern München, auch wenn er schlussendlich mit 1:3(1:0) unterlag.

Bayern Fvi C

Zur Pause lagen die Illertisser sogar mit 1:0 in Führung, Tim Bergmiller hatte nämlich die Flanke von Maurice Strobel am kurzen Pfosten geschickt ins lange Eck gespitzelt. Der Treffer spiegelte auch das Geschehen auf dem bestens bespielbaren Rasen im Bayern Campus wieder. Im Gegenteil, von den Torchancen her hätten die Illertaler sogar höher führen können. Nach einer knappen Viertelstunde war nämlich Marco Gölz auf dem Flügel durch, zielte aber allein vor dem Tor am langen Eck vorbei. Auch Kento Teranuma hatte wenig später den Führungstreffer auf dem Fuß, blieb jedoch nach dem Gassenball von Tim Bergmiller an Tom Ritzy Hülsmann hängen. Es war ein richtig gutes Spiel und in der 16. Minute kamen auch die Bayern zu einer guten Möglichkeit, doch Torhüter Felix Thiel konnte gegen Younes Aitamer retten. Es ging munter weiter und in der 19. Minute konnten Maurice Strobel und Kento Teranuma hintereinander die Hereingabe von Marco Gölz nicht verwerten. Beide Mannschaften suchten immer wieder den Weg nach vorn, das Tempo war hoch. Ein Kopfball von Christopher Scott hätte kurz vor der Pause fast den Ausgleich gebracht, der aber bald nach Wiederanpfiff doch fiel. Jahn Herrmann traf aus kurzer Entfernung zum 1:1(50.).

Beide Trainer, Martin Demichelis und Marco Konrad, wechselten nach und nach kräftig durch und die Hausherren nahmen das Heft mehr und mehr in die Hand. Marcel Wenig gelang schließlich nach einer guten Stunde(64.) mit einem abgefälschten Schuss das 2:1 und die Illertisser hatten in dieser Phase Schwierigkeiten wieder ins Spiel zu kommen. Das gelang ihnen jedoch in der Schlussviertelstunde wieder, ohne dass sie dabei zu klaren Chancen kamen. Timo Kern, neben Markus Feldhahn, Maximilian Welzmüller einer der Routiniers, gelang aber kurz vor dem Abpfiff noch das 3:1. Bayern Trainer Martin Demichelis war dann auch sehr zufrieden mit den Leistungen seiner Mannschaft:“Zwei Wochen vor dem ersten Pflichtspiel war das ein guter, harter Test für unsere junge Mannschaft. Und das gegen eine der besten Regionalligamannschaften, gegen die es immer schwer ist, zu spielen.“

Auch Illertissens Trainer Marco Konrad war sehr zufrieden:“Wir haben eine starke erste Halbzeit gespielt, gingen dabei in Führung und hätten durchaus den ein oder anderen Treffer mehr erzielen können. In der zweiten Hälfte hatten wir nicht mehr den Spielfluß, die Bayern spielten dann anders und man sah, dass das eine Topmannschaft ist. Wir hatten da zu wenig Kommunikation und zu wenig Unterstützung.“ Beim FVI kamen 18 Spieler zum Einsatz, Neuzugang Jannik Wanner kam dabei zu einem halbstündigen Debüt.

Wanner B
Wanner feierte sein Debüt für Illertissen

Nicolas Keckeisen, Yannick Glessing und Daniel Dewein fehlten krankheitsbedingt. Für nächsten Samstag, 19. Februar(14.00) haben die Illertisser noch kurzfristig einen weiteren Test vereinbart. Landesligist SC Ichenhausen gastiert im Vöhlinstadion.