G7-Außenminister rufen Russland zu Deeskalation in Ostukraine auf

Die Außenminister der G7-Staaten haben Russland zu einer Deeskalation an der Grenze zur Ukraine aufgefordert. Man sei „zutiefst beunruhigt angesichts der laufenden umfangreichen Verstärkung russischer Streitkräfte“, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung der G7-Außenminister sowie des EU-Außenbeauftragten, die am Dienstag veröffentlicht wurde. Diese „großangelegten und im Vorfeld nicht angekündigten Truppenbewegungen“ stellten „bedrohliche und destabilisierende Maßnahmen“ dar.

Dts Image 6967 Sbpntbqten 3121 800 600Fahne von Russland, über dts Nachrichtenagentur

„Wir rufen Russland dazu auf, seine Provokationen einzustellen und die Spannungen im Einklang mit seinen internationalen Verpflichtungen unverzüglich abzubauen.“ Insbesondere rufe man Russland dazu auf, die Grundsätze und Verpflichtungen der OSZE einzuhalten, zu denen es sich hinsichtlich der Transparenz militärischer Bewegungen bekannt habe, und dem Verfahren nach Kapitel III des Wiener Dokuments zu entsprechen, so die G7-Außenminsiter weiter.