Ein 64-jähriger Omnibusfahrer wollte gestern gegen 20.50 Uhr von der Kreisstraße A 5 nach rechts in die KIeisstraße A 8 einbiegen. Fälschlicherweise bog er aber kurz vor der Abzweigung nach rechts in einen Feldweg ein.

Blue Light G87471Cf68 1280
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

 

Beim Versuch, rückwärts wieder auszufahren, touchierte er zunächst einen Telefonmasten und blieb schließlich mit dem hinteren rechten Reifen in einem Graben stecken. Der Omnibus musste mit einem Autokran wieder auf die Straße gezogen werden. Diese blieb für die Bergungsaktion ca. 2 Stunden gesperrt. Die Businsassen blieben unverletzt. Der Gesamtschaden, ca. 1.500,- €.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.