Galerie | Eine teure Mohnsemmel – Schwerpunkt Verkehrskontrolle beim Polizeipräsidium Schwaben Nord

Beginn der Aktion war in der Haunstetten Straße in Augsburg. Markus Trebes, stellvertretender Polizeipräsident, war vor Ort, um näheres zum Sinn und Zweck des Projekts zu erklären. Mit mobilen Kameras wolle man nicht nur die Geschwindigkeit, sondern auch die Anschnallpflicht und das Mobiltelefon-Verbot kontrollieren. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Tuningszene gelegt. Fahrradfahrer werden auf die Beachtung der Fahrtrichtung hingewiesen. „All diese Punkte dienen der erhöhten Verkehrssicherheit“, so Markus Trebes.

Während der Geschwindigkeitskontrolle wechselten zahlreiche Radler die Straßenseite. Da regt sich halt doch das schlechte Gewissen. Der erste Autofahrer, der wegen erhöhter Geschwindigkeit „rausgewunken“ wurde, meinte: „Ja so ein Pech!“ Er komme gerade vom Bäcker und wollte zum nächsten fahren, weil er eine Mohnsemmel nicht mehr bekommen konnte. – Ein teures Brötchen!