Galerie | „Himmlische Arznei“ – Marienbild der ersten Apotheke Augsburgs ausgestellt

Im vergangenen Jahr erhielten die Kunstsammlungen der Stadt Augsburg ein Marienbild aus der Zeit um 1500, das lange Zeit in der Marienapotheke am Apothekergässchen den Raum schmückte. Die Nachfahren der Familien Ziegenspeck und Breiner stifteten das aus Oberitalien, vermutlich Venedig, Bildnis den städtischen Museen. Ein Rezeptbuch, eine Medizinalordnung der Reichsstadt und wichtige Gegenstände der Pharmazie ergänzen die Ausstellung um das Marienbild.

Das Bild ist vom 31. Januar bis 3. Mai im Spardabank-Forum des Maximilianmuseums zu sehen.