Galerie | Letzter Motivationssschub – FCA-Fans empfangen Team vor Bremen-Spiel

Es war ein nervenaufreibendes Spiel. Obwohl der FC Augsburg mehr als eine halbe Stunde mit einem Mann weniger spielen musste, reichte es gegen Werder Bremen zum Sieg und damit zum Klassenerhalt. Vor dem Spiel wurde das Team von etwa 1.000 Fans am Stadion empfangen.

Singen, schreien, Fahne wehen, hieß es am Samstagnachmittag kurz nach 14 Uhr. Etwa 1.000 Fans des FC Augsburg hatten sich nahe der Arena versammelt, um die Mannschaft vor dem entscheidenden Saisonspiel gegen Werder Bremen zu empfangen. Größtenteils verlief dies absolut im für die jetztige Zeit möglichen Rahmen mit Maske und ausreichend Abstand, erst als der schwarze Mannschaftsbus in den Bereich eingefahren war, wurde es kurz hitziger. Die Anhänger standen für wenige Augenblicke enger als zuvor, jeder wollte dem Team möglichst nahe sein.

Matchball verwandelt! Der FC Augsburg schafft mit Sieg über Bremen den Klassenerhalt

Kurz vor der Einfahrt in das Stadionareal kam der Bus kurzzeitig zum stehen, durfte aber nach einigen aufmunternden Klopfern an die Karosserie weiterfahren und das Team von Markus Weinzierl in die Arena bringen, wo der Empfang weiterging. Die Mitarbeiter des FCA empfingen es ebenfalls mit lauten Rufen und Fahnen. Der letzte Motivationsschub für die letztlich erfolgreiche Mission war gesetzt.